diy plus

Altbau-Renovierung - der schlafende Riese

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     MESSEN Altbau-Renovierung - der schlafende Riese Einen breiten Raum auf der Bau 93, die vom 19. bis 24. Januar auf dem Münchener Messegelände stattfindet, nehmen Produkte für die Renovierung und Modernisierung bestehender Bausubstanz ein. Ökologische Erfordernisse und der Wunsch, Besitz zu erhalten, werden dem Modernisierungsmarkt nachhaltige Impulse geben, meinen führende Wirtschaftsforschungsinstitute. Dabei hat sich der Modernisierungsmarkt als Ganzes nie mit einer an sich wünschenswerten Genauigkeit in Zahlen darstellen lassen wie der Neubaumarkt. Die Gründe sind einleuchtend: Die Modernisierung einzelner Bereiche, wie zum Beispiel der Einbau neuer Bäder, die Erneuerung der Küche, der Austausch der Fenster, taucht in keiner Statistik auf, ebensowenig wie viele der anderen, kleineren Arbeiten, die Haus- oder Wohnungseigentümer und Mieter selbst - allein oder in Nachbarschaftshilfe - ausführen. Der Bundesarbeitskreis Altbauerneuerung, der die Bewegung am Markt anhand zahlreicher Einzeldaten verfolgt hat, will eine Reihe positiver Signale ausgemacht haben, die auf einen lebendigen Bausektor hinweisen. Ursache hierfür ist nach Meinung des Arbeitskreises ein Wandel in der öffentlichen Meinung. Ein uralter Wunsch Alte Häuser hatten plötzlich wieder einen hohen Stellenwert. Es zeigte sich auch, daß die Modernisierungswelle keine Zeiterscheinung war, sondern die Wiederentdekkung einer uralten Eigenschaft des Menschen, nämlich des Wunsches, Besitz zu erhalten. Die Modernisierungswelle bedeutet nach Auffassung des Arbeitskreises Altbauerneuerung eine…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch