diy plus

Strenge Auflagen knebeln Duales System

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     VERPACKUNG Strenge Auflagen knebeln Duales System Die Duales System Deutschland GmbH (DSD) hat zwar die Freistellungserklärungen aller 16 Bundesländer erhalten, aber die Bundesländer haben diese Freistellungserklärungen mit zahlreichen Auflagen versehen. Diese strengen Auflagen lassen sich nach Auffassungen des BFS noch nicht einmal mittelbar aus der Verpackungsverordnung herleiten. Wie das duale System die einzelnen Sonderwünsche der Länder berücksichtigen wird, bleibt abzuwarten. Allein die Sichtung und Zusammenfassung der Auflagen ist mit einem erheblichen Aufwand verbunden. Sollten die Länder weiterhin starr an ihren Forderungen festhalten, werden auf die DSD sowohl ein erheblicher logistischer Aufwand als auch zusätzliche Kosten zukommen. Die wesentlichen Auflagen der Länder sind in nachfolgender Aufstellung (Quelle: Lebensmittel-Zeitung vom 29.01.1993) zusammenfaßt. (Mü) Die wesentlichen Auflagen an das DSD Verkürzung der Abholzyklen bei der Gelben Tonne, auch wenn mit der Gebietskörperschaft etwas anderes vereinbart ist. Nachweis der Eignung des Sammelsystems zur Erfüllung der Quoten 1995 bis zum 01.03.1994. Widerrufsvorbehalt für den Fall des Einsatzes nicht effizienter Erfassungssysteme durch das DSD, auch wenn die Quoten erfüllt sind. Erfassungspflicht für alle Verpackungen, unabhängig von der Systembeteiligung der jeweiligen Hersteller und Vertreiber. Vorlagepflicht für Abstimmungsvereinbarungen oder -erklärungen unter Vernachlässigung der Möglichkeit der objektiven Abstimmung. Einbeziehung der LAGA-Checkliste in Form einer…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch