diy plus

Witex: Eintritt in die Baumarktwelt

Nach Jahren der Zurückhaltung präsentiert der Hersteller von Laminatfußböden Witex jetzt ein professionelles DIY-Markenkonzept

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Witex konzentrierte sich in den vergangenen Jahren bewusst auf den Vertrieb seiner Produkte über den traditionellen Fachhandel bzw. den textilen Bodenbelagsfachhandel, die Dekorateure sowie die Maler und Lackierer. Doch jetzt will man in Augustdorf der gewachsenen Bedeutung der Vertriebschiene Baumärkte Rechnung tragen und stellt nun erstmals ein Markenkonzept für die DIY-Branche vor.
"Dies wollten wir allerdings nur unter der Voraussetzung, ein wirklich professionelles und auf diese Vertriebsschiene abgestimmtes Konzept anbieten zu können", betont der Vorstandsvorsitzende Ulrich Windmöller. Seit Mitte dieses Jahres ist es nun soweit und den Baumärkten stehen unter der Dachmarke "Point Floor" vier verschiedene Kollektionen an Laminatböden unterschiedlicher Qualitätsstufen zur Verfügung: "Speedy" und "Speedy Plus" bieten jeweils 14 Dekore, "Magic" und "Magic Plus" jeweils deren zehn. Außerdem stehen für größere Sonderaktionen auch Eigenmarkenkonzepte zur Verfügung, wobei sich hier lediglich vier Dekore im Programm finden. Der Namenszusatz "Plus" weist darauf hin, dass die Produkte mit einer aufkaschierten Dämmmatte versehen sind, die für eine optimale Minderung des Raum- und Trittschalls sorgen sollen. Alle Produkte der Marke Point Floor werden leimfrei verlegt.
Zu der Kollektion wird ein umfangreiches Zubehörprogramm angeboten, das unter anderem Fußbodenleisten umfasst sowie Unterlagsmaterialien und spezielle Reinigungssysteme für leimfrei verlegte Böden.
Verknüpft ist das Sortiment mit einem umfassenden Verkaufsförderprogramm. So stehen für den PoS Prospekte, Palettenaufsteller, Shopposter, Ladenfunkdurchsagen und Deckenhänger zur Verfügung. Das Servicepaket umfasst Schulungsmaßnahmen vor Ort oder bei Witex in Augustdorf, Sonderverkaufsaktionen und Heimwerkerabende für die Handelspartner.
"Wir erhoffen uns durch dieses Gesamtkonzept einen guten Einstieg in die wachstumsstarke Vertriebschiene Baumärkte", sagte Verkaufsleiter DIY, Stefan Niemann, "bereits erfolgte Listungen stimmen uns zuversichtlich, dass unser Umsatzziel für das Jahr 2002 von 20 Mio. DM auch realisierbar ist."
Die Witex AG
Seit der Gründung der Witex Kunststoffplatten GmbH in Augustdorf durch die Brüder Ulrich und Werner Windmöller ist der Standort Deutschland immer weiter zum Stammsitz ausgebaut worden. Die Auslandsaktivitäten begannen mit der Gründung der Witex Floor S.A. Luxemburg; 1994 folgte die Witex USA in Atlanta/Georgia/USA. 1995 gab sich das Unternehmen eine neue…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch