diy plus

DIY Internet Aktuell

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Download: DIY Internet Aktuell (PDF-Datei)
Internet-NEWS
Erste Pilotanwender wurden gefunden Die ersten Pilotanwender der Plattform Profiportal. com, das die Hagebau und das E/D/E gemeinsam betreiben, sind Anfang 2002 an das Fachportal angeschlossen werden, so Jens Christophers, Vorstand der Profi Portal AG, auf dem Holzhandelstag der Hagebau. HDE rechnet mit Verdoppelung Der Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE) geht davon aus, dass sich die Umsätze aus dem E-Commerce im Endverbrauchergeschäft im Jahr 2001 auf ein Volumen von rund fünf Mrd. € verdoppelt haben. Verbandspräsident Hermann Franzen sprach dennoch von einer „Entzauberung der New Economy“. Nur noch 17 Prozent der Mitgliedsbetriebe wollten derzeit auf diesem Feld investieren. Werkzeug-Wahl Das Werkzeug-Portal www.werkzeug-news.de hat seine Nutzer zur Wahl der Werkzeug-Hits 2001 aufgerufen. Ermittelt werden sollen die interessantesten Werkzeug-Neuheiten in den zwölf Rubriken Akkuwerkzeuge zum Bohren und Schrauben, sonstige Akkuwerkzeuge, Elektrowerkzeuge zum Bohren und Schrauben, Sägen und Schleifen sowie sonstige Elektrowerkzeuge, Handwerkzeuge, Gartengeräte, Motorgeräte sowie Zubehör und Werkstatt.
 
E-Commerce-Umsatz 2002 bei 8,5 Mrd. €? Der Hauptverband des Deutschen Einzelhandels e. V. (HDE) erwartet für das Jahr 2002 Internet-Umsätze im B2C-Bereich in Höhe von 8,5 Mrd. €. Der Anteil am gesamten Einzelhandelsumsatz in Deutschland würde dann rund 1,6 Prozent betragen. Im Jahr 2001 haben die Online-Shops voraussichtlich fünf Mrd. € umgesetzt und damit das Ergebnis aus dem Vorjahr glatt verdoppelt. Ihr Anteil am Einzelhandelsumsatz liegt damit bei einem Prozent. Der HDE geht davon aus, dass der virtuelle Handel den stationären auch auf lange Sicht nicht verdrängen wird. Unterdessen hat eine Studie im Auftrag der Deutschen Post eine steigende Nutzung des Online-Shoppings festgestellt. Rund 14 der 24 Mio. Internetnutzer in Deutschland kaufen demnach mittlerweile regelmäßig oder gelegentlich im Internet ein. Eine EMNID-Umfrage kommt auf 12,8 Mio. Online-Shopper.
Multi-Channel nicht so wichtig Weniger Surfer als allgemein angenommen informieren sich im Netz, bevor sie in den Laden gehen, hat das Institut für Handelsforschung herausgefunden. Stationäre Ladengeschäfte spielen für den E-Commerce eine geringere Rolle als bisher angenommen. Die Annahme, dass reine Online-Versender im Wettbewerb mit den Online-Shops von Multi-Channel-Anbietern die schlechteren Karten haben, widerlegt die Studie…
Zur Startseite
Lesen Sie auch