diy plus

Die Zeus stand im Mittelpunkt des Interesses der diesjährigen Winterarbeitstagung der Hagebau in Magdeburg

Die Zeus stand im Mittelpunkt des Interesses der diesjährigen Winterarbeitstagung der Hagebau in Magdeburg

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Auf der Winterarbeitstagung (WAT) der Hagebau im Jahr 2002 – im gleichen Ort, im gleichen Hotel wie in diesem Jahr – war die Stimmung unter den Gesellschaftern der Soltauer Kooperation deutlich nervöser, aufgeregter als auf der WAT des Jahres 2003. Erste Gerüchte über eine Zusammenarbeit mit einer anderen Gruppe waberten auf den Gängen, eine Änderung der Rechtsform wurde diskutiert, der Profiportal AG wurde breiten Raum eingeräumt. 2002 hieß das Motto der Veranstaltung „Besser als andere“ und dieses auch in Richtung Konkurrenz doch etwas provokante Schlagwort sollte das neue Selbstbewusstsein der Kooperation unterstreichen. 2003 lautete es „Gestärkt in die Zukunft“. Inzwischen hat man sich vom Internetportal verabschiedet, die Rechtsformänderung kam zwar, aber etwas anders als eigentlich geplant. Und auch die neue Zeus, an der die Soltauer inzwischen beteiligt sind, läuft zwischenzeitlich, aber doch mit einigem Wenn und Aber versehen.
Mehr Gesellschafter als im Vorjahr kamen 2003 zur Winterarbeitstagung der Hagebau nach Magdeburg.
Die Zeus stand in diesem Jahr im Mittelpunkt der Darstellungen und des Gesellschafterinteresses. Die beiden „alten“ Zeus-Gesellschafter E/D/E und EK Großeinkauf stellten sich in gelungenen Präsentationen den Hagebauern vor. Natürlich fragte sich mancher, ob da etwas zusammenwächst, was auch wirklich zusammengehört. Denn schließlich sind die Unterschiede (Firmen- und Vertriebsstrukturen, Unternehmensphilosophie, Logistik etc.) nicht gerade gering. Doch wenn andererseits die privatwirtschaftliche E/D/E und die genossenschaftliche EK in der Zeus miteinander können, weshalb sollte es dann mit der Kooperation Hagebau nicht auch klappen?
Insgesamt trat man bei der Hagebau in diesem Jahr etwas bescheidener auf. Doch Zeus-Geschäftsführer Dr. Peter Breidenbach ließ es sich nicht nehmen, keck den Anspruch auf die Nummer Zwei hinter Obi am Markt für sein Unternehmen anzumelden. Und er versprach den vielleicht noch etwas skeptischen Hagebau-Gesellschaftern nur Vorteile von der neuen und größeren Zeus: bessere Nettopreise, bessere Zahlungsbedingungen, bessere Kopfkonditionen. Wer da nicht schwach wird, ist selber Schuld. Und Geschäftsführungsmitglied Hans-Joachim Hoewner ließ es sich nicht nehmen, augenzwinkernd in Richtung Konkurrenz sich als Geburtshelfer einer möglichen Fusion von I&M und IBS darzustellen.
Veranlasst durch Zeus, so Hoewner weiter, habe man die Organisation in der Hagebau wieder auf einen Stand umgestellt, der dem des…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch