diy plus

Neuen Farbtrends auf der Spur

Bei Alpina fungiert das Farb-Design-Studio als wichtiger Impulsgeber für die Entwicklung kreativer Produkt- und Farbkollektionen

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Das Unternehmen Alpina-Farben, das sich in Deutschland als die Nummer Eins in Bau- und Heimwerkermärkten versteht, gehört zur Caparol-Firmengruppe, die mit ihren Marken im Profi- und DIY-Markt europaweit rund 650 Millionen D umsetzt. Mit Alpinaweiß und einem Sortiment an weißen Innen- und Fassadenfarben sowie Produktkonzepten im farbigen- und kreativen Bereich gilt Alpina bei den deutschen Do-it-yourselfern als die führende Marke.
Basis des Erfolges von Alpina ist die hohe Innovationskraft. Neben technischem Know-how in Forschung und Entwicklung kommt dem Farb-Design-Studio (FDS) als Impulsgeber für kreative Farbgestaltung eine wichtige Rolle zu. Heute arbeiten, unterstützt durch modernste EDV-Technik, mehr als 20 Mitarbeiter im FDS. So vielfältig wie die Qualifikationen der Mitarbeiter sind, die sich aus Farbdesignern, Architekten, Innenarchitekten, Malermeistern und EDV-Spezialisten zusammensetzen, so vielfältig sind auch die Aufgaben in dieser Abteilung.
Optimale Bedingungen für kreatives Gestalten: Das Farb-Design-Studio der Caparol-Firmengruppe in Ober-Ramstadt.
Hierzu gehören die Entwicklung neuer Produkt- und Farbtonkollektionen, die Ausarbeitung von Gestaltungsvorschlägen für Fassaden und die Farbgestaltung im Innenraum. Die Räumlichkeiten des Farbdesignstudios bieten dazu optimale Möglichkeiten. Große Fensterflächen und zusätzliche, spezielle künstliche Tageslichtbeleuchtung ermöglichen die genaue Beurteilung von Farbtönen. Außerdem können für eine stimmige Gestaltung Lichtsituationen jeder Art simuliert werden. In der „Kreativwerkstatt“ testen die Designer neue Produkte und ihre Wirkung im Zusammenspiel mit verschiedenen Untergründen in der Praxis. Hier entstehen für den Heimwerker aktuelle Produkt- und Sortimentskonzepte wie etwa das neue Living-Style Kreativsortiment.
„Das FDS ist so den Farbtrends von Morgen schon heute auf der Spur“, sagt Innenarchitektin Andrea Girgzdies. Denn dort wird für Alpina gezielt nach neuen Einflüssen und Ideen gesucht, um diese bei der Entwicklung neuer Oberflächen und Gestaltungsmöglichkeiten zu berücksichtigen. Basis hierfür sind Einflüsse aus Kunst, Architektur und Mode. So werden beispielsweise regelmäßig Publikationen ausgewertet und internationale Messen und Ausstellungen besucht. Von besonderem Interesse sind Entwicklungen in der Innenarchitektur – Farbe und Oberfläche an erster Stelle.
Überzeugende Farbgestaltung: Harmonisches Ambiente im Wohnraum.
„Für eine harmonische Wohnatmosphäre sind warme Farben wie Gelb…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch