diy plus

Umsatzplus eingeplant

Emsa rechnet aufgrund neuer strategischer Weichenstellungen mit einem guten Geschäftsverlauf für dieses Jahr. Auch Baumarkt-Promotions sollen zum Erfolg beitragen
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Promotions für die Baumärkte.
Emsa präsentierte sich den Gästen auf der Ambiente in Halle 8, wo das Thema Haushaltswaren konzentriert war. Die Stimmung und die Zufriedenheit mit der Resonanz der Besucher signalisierte dasselbe wie die Prognosen, mit denen das Unternehmen aus Emsdetten in das Jahr 2004 startete. Denn für dieses Geschäftsjahr erwartet der Anbieter von Haushalts- und Gartenartikeln ein Umsatzplus von elf Prozent auf dann insgesamt über 70 Mio. €. Grund für den Optimismus findet die Geschäftsleitung unter anderem in dem zurückliegenden Geschäftsjahr. Dieses hat Emsa, trotz der schwachen Konjunktur, einen stabilen Abschluss beschert. „Wir verzeichneten zwar einen leichten Rückgang von vier Prozent beim Brutto-Umsatz“, bedauert Geschäftsführer Franz-Jörg Wolf, „allerdings stieg die Umsatzrendite im Vergleich zum Vorjahr von 3,3 auf 4,9 Prozent.“
Auch von der Restrukturierung der Organisation und der Verstärkung der Geschäftsführungsebene verspricht sich das Unternehmen zusätzliche Dynamik. Denn Anfang des Jahres wurde die Unternehmensspitze um drei neue Geschäftsführer erweitert. Rolf Andreas verantwortet nun die Bereiche Vertrieb, Marketing, Logistik und Entwicklung. Für Produktion, Einkauf und Qualitätsmanagement ist Frank Schepers zuständig; die technischen und kaufmännischen Kernbereiche Finanzen, Personal, IT und Werkzeugbau werden jetzt von Alfred Messink geleitet.
Bessere Auslastung der Maschinen
Zusätzliches Umsatzpotenzial erwartet Emsa in diesem Jahr auch von einer strategischen Neuausrichtung im Bereich Produktion. Denn inzwischen wurden die Geschäftsbereiche Werkzeugbau und Spritzgusstechnik auch für andere Hersteller geöffnet. „Damit gelingt es uns“, so Geschäftsführer Produktion, Frank Schepers, „unsere Maschinen noch besser auszulasten und gleichzeitig auf lange Sicht Arbeitsplätze in Deutschland zu sichern.“
Promotions für Baumärkte
Emsa will sich künftig auf seine wachstumsstärksten Produktsegmente im Haushaltsbereich „Isolieren“ und „Frischhalten und Aufbewahren“ sowie auf „Garten und Reinigung“ konzentrieren. Darüber hinaus bietet das Unternehmen dem Handel Promotion-Konzepte. Bereits jetzt macht der Umsatzanteil mit Gartencentern rund 8,5 Prozent aus, der mit Baumärkten liegt bei über elf Prozent. Im Fokus bei den Promotions stehen im Frühjahr und Sommer 2004 die Trendfarben-Konzepte. „Frische Farben machen die Produkte zum echten Hingucker am PoS“, weiß Marketingleiterin Almut Niederfeld, „und für den erfolgreichen Abverkauf sind…
Zur Startseite
Lesen Sie auch