diy plus

Spitze ist Definitionssache

Marktgröße ist nicht der entscheidende Faktor, wenn es um die Häufigkeit der Werbeanstöße geht, so das Ergebnis des aktuellen Aktionspreisspiegels von GfM&H und diy

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Es ist gar nicht so leicht zu sagen, welcher Baumarktbetreiber im vergangenen Jahr am intensivsten geworben hat. Von der Menge der verteilten Beilagen führt klar Marktkauf (53), bei der Gesamtzahl der beworbenen Artikel wiederum liegt Max Bahr vorne (8.071) und bei den Artikeln pro Beilage rangiert deutlich Hornbach an der Spitze (siehe Grafik 1). Dabei kam es im Vergleich zum Vorjahr im allgemeinen nur zu geringfügigen Veränderungen. Stark war allerdings der Anstieg der Werbeaktivitäten bei der Hagebau, die in ihrem Jubiläumsjahr ihre Beilagenanzahl gleich um 14 (2003: 29) auf insgesamt 43 steigerte.
Bei den am meisten in den deutschen Baumärkten beworbenen Markenprodukten liegen zwei Produkte deutlich vorne: Raufaser Nr. 52 von Erfurt und der Akku-Bohrschrauber Ixo von Bosch. Erfurt schafft es immerhin, mit noch zwei weiteren Produkten unter die Top Ten zu kommen. Die höchste Werbeanstoßzahl als Hersteller (Anzahl sämtlicher beworbener Produkte in Baumärkten) erreicht Bosch (958) vor Einhell (733). Dabei ist Bosch sowohl als Sieger bei den Elektrowerkzeugen als auch als Siebter bei den Gartengeräten gleich in zwei Sortimenten vertreten. Besonders stark in ihren Sortimenten sind Gardena (546) als Erstplatzierter bei den Gartengeräten; Alpina (467) bei den Farben und Friedrich Grohe im Sanitärbereich.
In der Regel relativ wenig differenziert zeigen sich die zehn am stärksten von den jeweiligen Baumärkten beworbenen Produkte. Bei Marktkauf sind unter den ersten Zehn Artikel aus sechs verschiedenen Sortimenten vertreten. Bei Praktiker dagegen tummelt sich auf den Plätzen Eins bis Vier und Fünf bis Acht jeweils ein Produkt in verschiedenen Abmessungen: Heizkörper und Verlege-Spanplatte. Unter den ersten Zehn sind nur vier Sortimentsbereiche vertreten.
Bei den Warengruppen, die von den Baumärkten beworben werden, zeigen sich stärker die Traditionen und Schwerpunkte der DIY-Handelsunternehmen. So führt Max Bahr beispielsweise bei der Warengruppe Holz mit 1.291 Werbeanstößen im vergangenen Jahr das Feld deutlich an (Hela folgt mit 711). Anderswo kommen Baumarktbetreiber zum Tragen, die sonst nicht zu den Top Ten gehören: So Ratio/Novo und Fegro/Selgros zum Beispiel beim Sortiment Werkzeug/Eisenwaren. Oder es taucht ein „Exot“ wie Roller bei der Warengruppe Sanitär auf. Auch da sieht man: Schiere Marktgröße spiegelt sich nicht unbedingt in der Werbe-Intensität wider.
Werbeanstöße Warengruppe Sanitär und Badzimmerzubehör TOP 10 – Anbieter(.pdf-Datei zum Herunterladen…
Zur Startseite
Lesen Sie auch