diy plus

Aus einer Hand

Redsun Garden Products hat sich ursprünglich auf den Bereich Natursteine konzentriert. Doch inzwischen bietet man dem Handel drei Produktgruppen aus einer Hand

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Der Grund war einfach: Es wurde zu eng. Deshalb siedelte das niederländische Unternehmen Redsun Garden Products 2002 nach Deutschland über, konkret nach Kevelaer, dicht hinter der holländischen Grenze etwa auf der Höhe von Duisburg. Dort fand man noch die Möglichkeit im notwendigen Ausmaß zu expandieren. Insgesamt stehen dem Unternehmen nun knapp 210.000 m² Fläche zur Verfügung, ausreichend Raum, um Natursteine aus aller Welt vorzuhalten. So umfasst das Lieferprogramm neben Sackware, Brocken, Zierkies und Findlingen auch bearbeitete Produkte wie Pflaster, Platten oder Gartenbaustoffe sowie Zierartikel wie Brunnen oder Figuren. Eingekauft werden die Natursteine in der ganzen Welt, unter anderem in China, Norwegen, Indonesien und Nigeria, um nur einige wenige der Herkunftsländer zu nennen. 
Kopf und Gründer des Unternehmens ist Ger van Ommeren. Er etablierte 1985 seine Firma im niederländischen Milheeze und Cuijk. 1994 übernahm er einen Natursteinbetrieb in Dülmen. Während die Produktion und alle Lageraktivitäten nach Cuijk verlegt wurden, verblieb die kaufmännische Tätigkeit in Dülmen. Heute jedoch sind alle Geschäftsaktivitäten in Kevelaer zusammengefasst, während die Holding in Holland angesiedelt blieb.
Doch das Unternehmen hat nicht nur flächen- und umsatzmäßig expandiert. Auch die Geschäftsbereiche wurden erweitert. Außer Natursteine bietet man heute auch noch Beton und Holz an. „Seit einigen Jahren bauen wir kontinuierlich unsere Lager für Bangkirai aus, sodass wir auch mit diesen Artikeln ständig lieferfähig sind“, sagt Inhaber Ger van Ommeren. Gerade bei Holz sieht er noch erhebliche Wachstumsmöglichkeiten. „Derzeit decken wir rund fünf Prozent des Marktes ab“, so van Ommeren, „unser Ziel sind jedoch 20 Prozent.“ Insgesamt schätzt er den Markt mit Bangkirai in Deutschland auf rund 100 Mio. € ein.
Grund für die Erweiterung des Sortiments in diese Richtung ist die Unternehmensphilosophie des „One-Hand-Shopping“. „Damit wollen wir es unseren Kunden ermöglichen, drei Produktgruppen aus einer Hand zu beziehen“, erörtert Commercial Manager Robin de Man. Der Kundenkreis von Redsun Garden Products setzt sich heute zusammen aus Geschäftspartnern aus dem Baustoffhandel sowie Baumärkten, Holzfachmärkten und Gartencentern. „Um den Handel zu stärken“, so de Man weiter, „werden weder Galabauer noch Bauunternehmer von uns direkt beliefert.“
Als Serviceleistungen für die Baumärkte betont Marketing Assistent Jan Steufkens die Unterstützung bei der Präsentation der…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch