diy plus

Ergonomische Kraft

Vier Tage lang präsentierte das Unternehmen Positec seine Elektrowerkzeuge in Köln. Die  Kombination aus chinesischer Herstellerkompetenz und italienischem Design überzeugte die Besucher

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Hochzufrieden ist das Unternehmen Positec mit dem Auftritt auf der Practical World in Köln. „Unsere Geschäftspartner und wir sind hochzufrieden mit dem diesjährigen Messeergebnis“, meinte Ronald Wischmann, Geschäftsführer Positec Germany GmbH. „Die Resonanz unserer Partner und Kunden auf unsere neuen Produktlinien war hervorragend. Damit haben wir unsere Ziele und Erwartungen deutlich übertroffen und den Grundstein für ein erfolgreiches Jahr 2006 gelegt.“
Vier Tage präsentierte das Unternehmen in Köln Neuheiten für Heimwerker und Profi. Speziell für Do-it-yourselfer wurde die neue Marke „Worx“ vorgestellt. Das in Orange, Silber und Schwarz gehaltene Elektrowerkzeug ist Teil eines Programms von Elektrowerkzeugen für den gehobenen Qualitätsanspruch im Bereich semi-professioneller Anwendungen. Produziert wird Worx in China, das Design stammt aus Italien.
Die Produktlinie will vor allem durch formschöne Optik überzeugen, ebenso wie durch technische Leistungsfähigkeit und ergonomisches Design. Hervorgehoben wird von dem Unternehmen hier insbesondere die neue Technologie Ergo-Sum, die sich in Winkel, Form und Griffabmessungen deutlich von anderen Werkzeugen unterschiede. „Eine optimale Anpassung an die Anatomie von Hand und Arm entlastet den Anwender spürbar“, so Wischmann. Selbst bei langer Benutzung der Geräte werde so die Verspannung und Ermüdung der Muskulatur verringert. „Unsere Werkzeuge werden von Anwendern für Anwender entwickelt und nicht praxisfern auf den Zeichenbrettern der Ingenieure erdacht“, erläutert auch Roland Menken, Vertriebsdirektor der Positec Germany GmbH.
Ergänzt wird das Programm für das DIY-Segment durch die Marke „Rockwell“. Die Marke für Elektrowerkzeuge wurde 1945 in den USA ins Leben gerufen. Die Positec Gruppe hat diese jüngst akquiriert. „Aufgrund ihrer ergonomischen Ausstattung, Farbgestaltung und des Designs passt Rockwell sowohl optisch als auch technisch ins Positec Programm innovativer Elektrowerkzeuge im Bereich semi-professioneller Anwendungen“, erläutert Wischmann.
Positec wurde 1994 von dem chinesischen Unternehmer Don Gao gegründet. Heute gruppiert sich das Unternehmen mit seinen knapp 4.000 Mitarbeitern als siebtgrößter Hersteller weltweit im Bereich Elektrowerkzeuge ein. Der Hauptsitz befindet sich in Suzhou, China.
Weltweit werden von dort zwölf eigene Gesellschaften in Nordamerika, Australien, Neuseeland, Europa und Asien gesteuert.
„Dabei fertigt Positec sowohl für namhafte  Elektrowerkzeughersteller als auch für…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch