diy plus

Mit neuer Dynamik am Markt

Der Stapleranbieter Cesab hat seine Vertriebsaktivitäten in Deutschland ausgebaut. Außerdem wurde die Produktpalette deutlich erweitert.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Der italienische Staplerhersteller Cesab hat in jüngster Zeit seine Vertriebs- und Marketingaktivitäten deutlich gestärkt. Unter anderem wurde in Süd- und Mitteldeutschland ein exklusives Netzwerk aus Händlern aufgebaut. Zudem steht ein neuer Markenauftritt in Verbindung mit einer umfangreichen Marketing-Unterstützung für den regionalen Auftritt des Händlers zur Verfügung. „Alleine im deutschsprachigen Raum konnten wir innerhalb kürzester Zeit unser neues Exklusiv-Händlernetzwerk mit nahezu zehn Exklusiv-Händlern entscheidend ausbauen“, sagt Manuelo Carlet, Geschäftsführer der Cesab Material Handling Deutschland GmbH. „Wir werden den Umbau unseres Vertriebs- und Service-Netzwerkes noch intensivieren, da wir eine hohe Nachfrage nach regionalem, vertrauensvollem Service festgestellt haben.“ Cesab stellt bereits seit 1954 Gabelstapler in seinem Stammwerk im italienischen Bologna her. Des Weiteren werden die Produkte in den Konzernwerken in Mjölby (Schweden) und Ancenis (Frankreich) produziert. „Sämtliche Werke zählen zu den modernsten Europas“, betont Carlet. Gefertigt wird nach den Richtlinien des TPS (Toyota Production System). Mit der erweiterten Produktpalette, die erstmals auf der Logimat 2011 in Stuttgart vorgestellt wurde, versteht sich das Unternehmen nun als Komplettanbieter. Mit den neuen Elektrostaplern der Baureihen B300 und B400 stehen jetzt gleich zwölf Versionen der 48V-Elektro-Kompaktstapler für Innen- und Außeneinsätze zur Verfügung. Die B300-Dreirad-Stapler mit Tragfähigkeiten von 1,5 bis 2 t erreichen mit einer Hubgeschwindigkeit von 0,4 m/sec Hubhöhen bis 7.470 mm und bringen es mit und ohne Last auf bis zu 16 km/h. Sie zeichnen sich, so der Anbieter, durch optimale Manövrierbarkeit bei minimierten Wenderadien aus. Die B400-Vierrad-Stapler mit ebenfalls 1,5 bis 2 t Tragfähigkeit erreichen Hubhöhen bis 7.470 mm und Geschwindigkeiten bis zu 19 km/h. „Die Stapler sind für Einsätze in beengten Arbeitsbereichen geradezu prädestiniert“, sagt Geschäftsführer Carlet. Die robusten Stapler der M300-Baureihe mit 1,5 bis 3,5 t Tragfähigkeit sind dagegen für den harten Arbeitsalltag ausgelegt. „Sie sind leicht zu fahren, mühelos zu manövrieren und auch bei schnellen Staplerarbeiten ermüdungsfrei zu bedienen“, erklärt Carlet. Neues gibt es auch im Bereich der Lagertechnik. Sämtliche Bedienfunktionen sind hier im vollergonomisch geformten Deichselgriff der Hubwagen integriert. „Dies ist Voraussetzung für intuitives und praktisches Bedienen ohne Umsetzung…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch