diy plus

Chronisch ausgebucht

Die Messe Bau findet in diesem Jahr vom 14. bis 19. Januar auf dem Gelände der Neuen Messe München statt. Mit gut 2.000 Ausstellern ist die Veranstaltung wie immer ausgebucht.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Die Messe Bau in München gibt sich redlich Mühe, ihre Wahrnehmung als Internationale Plattform zu schärfen. So nahmen die Hinweise auf der Vorpressekonferenz in München auf die in den vergangenen Jahren gestiegene Internationalität viel Raum ein. Eine wachsende Ausstellerbeteiligung aus dem Ausland und eine gestiegene Besucherzahl aus dem Ausland bei der Vorveranstaltung 2011 deuten darauf hin, dass der Veranstalter, die Messe München International, hier auf dem richtigen Weg ist. Dass die Referenten auf der Pressekonferenz die Zahlen zu der Frage, wie sich die Besucherströme aus Deutschland auf die einzelnen Regionen verteilen, nicht parat hatten, war allerdings bedauerlich. Mit diesen Zahlen wäre es möglich gewesen, die Einschätzungen von Experten zu überprüfen, dass die Messe doch nach wie vor einen mehr regionalen Charakter hat und sich die Besucher doch überwiegend aus dem Süden Deutschlands und dem angrenzenden Ausland rekrutieren. Unbestritten jedoch ist, dass die Messe seit vielen Jahren eine zentrale Rolle auf der Messelandschaft spielt. Unterstrichen wird dies dadurch, dass sie seit Jahren regelmäßig ausgebucht ist, und auch in diesem Jahr nach Messeangaben für 400 Unternehmen nur ein Platz auf der Warteliste blieb. Auf diese Nachfrage reagiert nun die Messe mit einer baulichen Erweiterung. Geplant ist, die bestehenden 17 Messehallen um zwei weitere Hallen zu ergänzen. Die Arbeiten sollen im Jahr 2016 nach dem Ende der Bauma, der internationalen Fachmesse für Baumaschinen, Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen, Baufahrzeuge und Baugeräte, beginnen. Es ist geplant, dass die beiden Hallen zur Bau 2019 genutzt werden können. Die Bau 2013 präsentiert sich auf 180.000 m² Hallenfläche. Damit ist das komplette Gelände belegt. Dazu kommen noch 3.500 m² im Freigelände. „Die Zahl der Aussteller liegt wegen der begrenzten Hallenfläche seit vielen Jahren bei gut 2.000“, sagt Dr. Reinhard Pfeiffer. Die Aussteller kommen aus rund 40 Ländern. „Der Anteil ausländischer Aussteller wird sich bei etwa 25 Prozent einpendeln“, so Pfeiffer weiter. Das Ziel auf Besucherseite liege bei 235.000. Das entspricht in etwa dem Wert von 2011. „Wir hoffen“, so Pfeiffer, „dass sich der Anteil internationaler Besucher weiter erhöht.“ Die insgesamt 17 Messehallen sind nach Baustoffen, Produkt- und Themenbereichen gegliedert. Das Besondere ist, so Pfeiffer, dass sie alle Technologien, Produkte und Materialien, die beim Planen und Bauen zur Anwendung kommen, in einer Fachmesse…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch