Ultra Weiss
Bildunterschrift anzeigen
Nicht nur Lacke, auch Innenwandfarbe gibt es unter der Marke Ultra-Color.
diy plus

J.W. Ostendorf

Lacksystem mit Gelingsicherheit

Mit der Marke Ultra-Color hat J.W. Ostendorf ein neues Markenkonzept entwickelt -- mit vielfältigen Vorteilen für die Endverbraucher.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Auch wenn die Farbenabteilungen im DIY-Sortiment die Zugpferde sind, gehört die Kategorie Lack eindeutig zu den schwierigen Produkten. Diejenigen Heimwerker, die sich doch ans Lackieren trauen, sind nach Markterhebungen des Farbenherstellers J.W. Ostendorf hinterher mit ihrem Arbeitsergebnis mehr als unzufrieden.
Rund zwei Drittel geben der Qualität der lackierten Oberfläche ein "Mangelhaft". Beim Auftragen des Lacks hinterlassen die Pinselstriche Spuren im Finish oder beim Korrigieren angetrockneter Lackierungen reißt die Oberfläche wieder. Dabei ist das Lackieren selbst nicht die einzige Hürde. In der Regel steht der ungeübte Verbraucher vor dem Marktregal und kann sich angesichts der Auswahl nicht für den richtigen Lack entscheiden. Zudem muss er den Lack, die Grundierung und das Werkzeug aus verschiedenen Regalen zusammensuchen und unter Umständen dafür weite Wege gehen.
"Diese Defizite haben wir immer wieder beobachtet, und es hat uns keine Ruhe gelassen", sagt Marc Ulrich Meier, Geschäftsführer der Brand.IQ GmbH, einem Unternehmen der J.W. Ostendorf-Gruppe. "Die Herausforderung war einfach formuliert und doch extrem anspruchsvoll: Dem Heimwerker über das Lackieren das Ergebnis einer Profi-Oberfläche anzubieten - sozusagen mit dem Produkt gleich die Gelingsicherheit zu vermitteln.
"Deshalb investierte J.W. Ostendorf über zwei Jahre intensive Entwicklungsarbeit in eine neue Lackgeneration, die das Unternehmen "Ultra-Color X.IQ" nennt. "Der Begriff X.IQ steht für eine neue intelligente Systemtechnologie aus innovativen Produkten und speziell dafür entwickelten Werkzeugen. Wir bieten Heimwerkern ein Profi-Produkt an und erklären, wie einfach es ist, damit ein Top-Ergebnis zu erzielen", erläutert Meier das Konzept.
Wasserbasiertes LacksystemBei der Rezeptur setzt der Farbenhersteller J.W. Ostendorf auf das, wofür er in der Branche schon lange bekannt ist - ein wasserbasiertes Lacksystem. "Wir wollen mit Ultra-Color den noch vorhandenen fünfzigprozentigen Marktanteil an lösemittelbasierten Alkydharzlacken im Markt ablösen. Das schaffen wir, indem wir mit Ultra-Color die bisherigen Qualitätsstandards im Lackmarkt übertreffen", ist sich Meier sicher.
Er legt Wert darauf, dass J.W. Ostendorf ein ganzheitliches Konzept verfolgt nach…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch