Hagebau nimmt spanische Gesellschafter auf
Bildunterschrift anzeigen
Die Hagebau nimmt Gesellschafter in Spanien auf (v. .l): Angel Miguel Expósito Hernández (Aufsichtsratsvorsitzender Coarco), Heribert Gondert (Sprecher der Geschäftsführung der hagebau), Julio César Sáez (stv. Aufsichtsratsvorsitzender Coferdroza), Torsten Kreft (Geschäftsführer hagebau Einzelhandel Category Management).
diy plus

Hagebau

Ahora la cooperación aprende español

Worüber bereits Ende 2014 gemunkelt wurde, ist jetzt spruchreif: Die Hagebau expandiert nach Spanien.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Der Hagebau, Soltau, traten am 1. Januar 2015 zwei spanische Handelshäuser als neue Gesellschafter bei (s. diyonline-Meldung vom 10.12.2015). Mit der Aufnahme der Unternehmen Coferdroza aus Zaragoza und Coarco, Teneriffa, in ihren Gesellschafterkreis treibe man, so die Kooperation in einer Pressemitteilung, "ihre Internationalisierung konsequent voran". Durch diesen Gesellschafterzuwachs ist die Hagebau nun in sieben europäischen Ländern aktiv."Dass wir jetzt in Spanien Fuß fassen, ist für das weitere Wachstum der Hagebau von großer Bedeutung", sagte Heribert Gondert, Sprecher der Geschäftsführung der Kooperation.
"Mit der Ausweitung ihrer Aktivitäten auf Spanien legen wir eine sehr gute Basis, um sich erfolgreich weiter entwickeln zu können." "Bei der Internationalisierung der Hagebau achten wir darauf, dass die Schritte ins Ausland in einer zum Unternehmen passenden Art und Weise geschehen", erläuterte ergänzend Torsten Kreft, Geschäftsführer Einzelhandel Category Management. Ziel sei es nicht, in möglichst vielen Ländern gleichzeitig präsent zu sein, so Kreft weiter, sondern es gehe stets darum, im Ausland die richtigen Partner zu finden. Mit ihnen würden dann neue Wachstumschancen gefunden und gezielt realisiert.
Geschäftsführung und Aufsichtsrat der Hagebau sind fest davon überzeugt, dass mit Coarco und Coferdroza zwei neue Gesellschafter gefunden wurden, die ideal zur hagebau passen. Beide Handelshäuser seien traditionsreiche Unternehmen mit zahlreichen Fach- und Einzelhandelsstandorten in ganz Spanien, einer langjährigen Erfahrung und großen Branchen-Expertise.Durch die Zusammenarbeit Synergien zu nutzen und gemeinsam Potenziale zu heben, ist auch das Ziel der beiden neuen Gesellschafterhäuser. David J. Martínez De Baños, Geschäftsführer Coferdroza, erklärte bei der Vertragsunterzeichnung: "Wir freuen uns, dass die Coferdroza von nun an Gesellschafter im internationalen Verbund der hagebau Gruppe ist. Dadurch sehen wir für die weitere Entwicklung unserer Geschäfte deutliche Vorteile."
Auch Juan Ignacio Pérez-Nievas Hernández, Geschäftsführer Coarco, hob den Kooperationsgedanken hervor und betonte dessen Nutzen: "Unser Ziel ist es, die Leistungen für unsere Kunden auch in Zukunft kontinuierlich zu verbessern.
Dies wird uns in der starken Gemeinschaft der Hagebau-Gesellschafter leichter gelingen."Die Coferdroza hat Standorte auf dem spanischen Festland, während Coarco auf den Kanarischen Inseln aktiv ist. Die beiden neuen Hagebau-Kommanditisten agieren…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch