MOW
Bildunterschrift anzeigen
Die MOW: Pflicht und Kür für alle Vertriebskanäle von stationär bis online.
diy plus

MOW

Über 50 Neuaussteller

Das wichtige Thema Badmöbel nimmt auf der MOW eine Sonderstellung ein. Auch dort konnten neue Aussteller gewonnen werden.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Die MOW baut 2015 ihre Position als Europas größte und wichtigste Möbelmesse im Herbst aus. Über 50 Neuaussteller, so der Veranstalter, stärken die Sortimentsbereiche von Wohnen bis Bad, insbesondere das konventionelle Angebot konnte in Bandbreite und Tiefe weiter optimiert werden. Das Messezentrum Bad Salzuflen präsentiert damit vom 20. bis 24. September sowohl die Klassiker des Konsumgeschäfts als auch Möbel-Fashion. Alle wichtigen Einkaufsverbände haben ihre Musterungen in diesem Jahr wieder in den späten Herbst verlegt. Dadurch kommt der MOW im September nach Einschätzung von Messe-Chef Bernd Schäfermeier eine gesteigerte Bedeutung zu. Damit sämtliche Vertriebsformen des Handels - von stationär bis online, von SB bis service-orientiert, von der Großfläche bis zum Spezialshop - auf der MOW fündig werden, hat er in den letzten Monaten das Ausstellerfeld bestellt und verändert: Im Möbelland Ostwestfalen gibt es im Herbst über 50 Neuaussteller, die mit ihren Produkten und Konzepten alle Angebotssegmente in puncto Qualität und Vielfalt bereichern sollen. Darunter sind viele Möbelhersteller aus dem deutschen Mittelstand, Produzenten aus dem angrenzenden Ausland, international tätige Agenturen sowie bekannte Marken.
Die Neuzugänge belegen namentlich die Bandbreite, mit der die MOW 2015 ihr Angebot ausbaut und verfeinert. Das Steckenpferd des klassischen Möbelhandels - konventionelles Einrichten - nimmt auf der Messe mit zahlreichen Stammlieferanten traditionell großen Raum ein. In den Hallen 2, 4 und 6 erweitern in diesem Jahr Wackenhut, Greenbell by Andersen, Liga, Stolline, Interdesign sowie Jelinek das Angebot. Außerdem präsentieren sich ADS, Epoca, Famos, Regiofa The Innovative Cluster und Fine Line neu in Halle 10. Im Übergang zwischen Halle 11 und 12 präsentieren sich die Newcomer Leco und Roomhero. 
Sonderthema Bad
Die Halle 12, das europäische Zentrum für Badmöbel, erweitert die Ausstellerzahl mit sieben Neuzugängen auf über 50 Bad-Spezialisten: Ceravid, Musterring, Durovin, Probath, Revis 3 D sowie FMD und Deftrans.
Damit unterstreicht die MOW einmal mehr ihre Bedeutung im Thema Bad. Neben dem konventionellen Fachhandel gehören hier insbesondere Bau- und Heimwerkermärkte, Junges Wohnen und SB-Anbieter sowie Online Player, aber auch der dreistufige Vertrieb der Sanitärbetriebe zum Kundenklientel.
Halle 19, die sich u. a. dem Thema Massivholz verschrieben hat, bekommt mit Sprenger einen prominenten Neuzugang aus der Schweiz. Zusätzlich zeigt RV aus Holland…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch