Innovation made in USA: Tru-Infrared verbraucht rund ein Drittel weniger Brennstoff.
Bildunterschrift anzeigen
Innovation made in USA: Tru-Infrared verbraucht rund ein Drittel weniger Brennstoff.
diy plus

Char-Broil

Ahoi Hamburg

Char-Broil eröffnet einen neuen Standort für Europa in Hamburg. Das Fachmagazin diy befragt Ian Railton, den neuen General Manager Europa, zu den Zielen.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen

Char-Broil hat eine eigene Niederlassung in Deutschland eröffnet. Welche Aufgaben hat diese?


Ian Railton: Als einer der führenden amerikanischen Grillhersteller hat Char-Broil sich zum Ziel gemacht, auch in Europa konsequent seinen Marktanteil auszubauen. Die Niederlassung in Hamburg wird als Dreh- und Angelpunkt für alle relevanten Aufgaben für den europäischen Markt fungieren. Hier werden Vertrieb und Marketing eng miteinander vernetzt sein, um sicher zu stellen, dass wir unsere Produkt- und Marken-Aktivitäten so effektiv wie möglich ausführen.

Welche Vorteile bringt die Deutschland-Niederlassung Ihren Kunden hierzulande?


Mit unserer neuen Niederlassung und unserem Team wollen wir als langfristiger Partner wahrgenommen werden. Zudem bietet unser neues Büro auch den Platz für einen Showroom – hier können wir demonstrieren, was alle Char-Broil-Produkte können.

Wie würden Sie die aktuelle Marktposition von Char-Broil in Deutschland beschreiben?


Char-Broil hat seit dem Marktantritt vor drei Jahren seine Marktposition signifikant ausbauen können. In der frühen Phase haben wir uns auf das Wachstum innerhalb der großen Ketten konzentriert und dieses stetig erweitert, woran wir festhalten möchten. Gleichzeitig werden wir auch für andere Vertriebskanäle maßgeschneiderte Programme entwickeln.

Welche Ziele haben Sie für den deutschen Markt, welche für den europäischen?


Unser Ziel ist es, innerhalb der nächsten fünf Jahre eine signifikante Größe auf dem europäischen Markt zu werden. Hier spielt Deutschland natürlich eine große Rolle. Verbraucher sollen explizit nach Char-Broil-Grills im Handel verlangen. Deshalb will Char-Broil Handel und Konsumenten mit innovativen Qualitätsprodukten und in unterschiedlichen Preissegmenten überzeugen.

Wie sieht die Verkaufsunterstützung für den Handel aus?


Wir konzentrieren uns momentan darauf, starke Produktangebote auf den individuellen Flächen unserer Handelspartner zu platzieren, die über Branding und gezielte Produktkommunikation unterstützt werden. Parallel dazu setzen wir für 2016 einen Fokus auf Produktschulungen, um das Team der Händler noch besser auf Verkaufsgespräche vorzubereiten und den Mehrwert von Char-Broil für die Verbraucher herauszustellen. Das große Ziel ist die fokussierte und kontinuierliche Kommunikation mit unseren Endverbrauchern an jedem Punkt ihrer Entscheidungsfindung beim Kauf eines Grills.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch