Isover G+H, Firmensitz Ludwigshafen
Isover G+H beschäftigt heute rund 1.000 Mitarbeiter. Im Bild der Firmensitz in Ludwigshafen.
diy plus

Isover G+H

Standards beim nachhaltigen Bauen gesetzt

Im September 2018 beging der Dämmstoffspezialist Isover G+H sein 140-jähriges Firmenjubiläum. Als Markt- und Innovationsführer prägt der Hersteller seit über einem Jahrhundert die Entwicklungen der deutschen Baubranche entscheidend mit.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Der Chemiker Dr. Carl Grünzweig und der Kaufmann Paul Hartmann gründeten im Jahr 1878 in Ludwigshafen die Grünzweig & Hartmann oHG. Mit der ersten Patentierung von Korkdämmplatten zwei Jahre nach Firmengründung nahm die Technologieführerschaft des Unternehmens Fahrt auf. Es folgten im Laufe der Jahrzehnte viele weitere patentierfähige Entwicklungen.
Am Firmensitz in Ludwigshafen, den vier Vertriebs- und vier Werkstandorten in Deutschland sowie in der Isover-Akademie und der Anwendungstechnik beschäftigt das Unternehmen heute rund 1.000 Mitarbeiter. Sie entwickeln und vertreiben Produkte und Systeme für Neubau und Sanierung in den Bereichen Dämmung von Dächern, Fassaden, Wänden und Böden. Seit 1971 gehört das Unternehmen zum französischen Saint-Gobain-Konzern, der 2017 in 67 Ländern mit rund 179.000 Mitarbeitern einen Umsatz von ca. 40,8 Mrd. Euro erzielte.
Neben klassischen Dämmstoffen aus Glaswolle und Steinwolle bietet Isover mit Ultimate seit einigen Jahren darüber hinaus einen Dämmstoff der besonderen Art. Diese patentierte Hochleistungsmineralwolle, so der Anbieter, vereine das Beste aus Stein- und Glaswolle. Denn das Produkt verbinde die Wärmedämmeigenschaften von Glaswolle mit dem Brand- und Schallschutz von Steinwolle. Die Produktpalette umfasst zudem hochdruckfeste Styrodur-Hartschaum-Dämmstoffe sowie Holzweichfaserplatten. Das Luftdichtheits- und Feuchteschutzsysteme Vario rundet das Angebotsspektrum ab.
Die Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit versteht das Unternehmen als ganzheitliche Aufgabenstellung über den gesamten Bauprozess hinweg von der Rohstoffbeschaffung und der Dämmstoffproduktion über die Dämmung von Gebäuden bis zum Rückbau und Recycling. So stelle man bereits seit vielen Jahren an seine Produkte und deren Fertigung strenge Maßstäbe hinsichtlich eines nachhaltigen Klimaschutzes.
Allein in den letzten 25 Jahren hat Isover G+H rund 1,5 Mrd. m² Dämmstoffe produziert, die zur Einsparung von circa 300 Mio. Tonnen Treibhausgasen beigetragen hätten, so der Hersteller. Sämtliche Mineralwolle-Systeme bestehen zu 95 Prozent aus natürlichen Rohstoffen, davon ein großer Teil recyceltes Material, wobei aus nur einem Kubikmeter Rohstoff an die 150 m³ hoch wärmedämmender Mineralwolle entstehen - komplett frei von chemischen…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch