Gartenland, Floraque
Bildunterschrift anzeigen
Floraque, bienenfreundlich
diy plus

Gartenland-Gruppe

Auch Stauden aus Quedlinburg

Mit der Marke Quedlinburger Saatgut ist die Gartenland-Gruppe fest in der Region verankert. Jetzt hat sie dort auch den Staudenspezialisten Floraque übernommen.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Die Gartenland-Gruppe ist mit ihrem breiten Angebot im Bereich Saatgut eine etablierte Größe im Gartenmarkt. Unter anderem vertreibt sie die Premium-Marke Quedlinburger Saatgut.
Die mittelalterliche Stadt am nordöstlichen Rand des Harzes ist nicht nur ein Zentrum des Saatgutanbaus. Auch die Züchtung und Produktion von Stauden haben hier eine lange Tradition. Das hat auch die Gartenland-Gruppe erkannt und sich hier ein weiteres Standbein mit einem neuen Geschäftszweig geschaffen: Im Jahr 2017 hat sie die Floraque Stauden- und Zierpflanzen GmbH übernommen und führt nun auch Stauden in ihrem Produktportfolio.
Die Floraque verfügt über mehr als zwei Hektar Gewächshausfläche und rund 20 Hektar Freilandfläche. Große Teile dieser Freilandfläche (Feld und Gewebe mit Gießwagen) können nach Auskunft des Unternehmens punktgenau beregnet werden.
Mit altem Wissen und modernen Kulturmethoden will das Unternehmen diese Arbeit in der Zukunft fortsetzen. Dafür wurde in neue Technik investiert und die Anzahl der Mitarbeiter erhöht.
Damit sieht man sich gut aufgestellt. Denn gegen den Trend der Branche, die häufig über fehlende Nachfolgeregelungen in den Betrieben klagt, investiert die Gartenland-Gruppe in ein neues langfristiges Geschäftsmodell, damit die Floraque auch in der Zukunft am Markt bestehen und ihre Position als Staudenanbieter weiter ausbauen kann.
Unterstützt wird die Flora­que in diesem Bestreben von ihrem erfahrenen Stauden-Team sowie einer Züchterin für Erhaltungs- und Neuzüchtungen. Die unternehmenseigenen Labore wissen, wie gesundes Ausgangsmaterial erstellt und so die Multiplizierung von komplizierten Kulturen gesund und schnell ermöglicht wird. Konkret heißt das: Die Floraque sichert die Lieferung in großen Mengen und guter Qualität zu.
Auch die eigenen und bewährten Quedlinburger Sorten sollen zukünftig helfen, dem Thema heimische Produktion, Nachhaltigkeit und Echtheit Rechnung zu tragen. Der Anbieter testet neue Sortimentskonzepte, um nicht zuletzt die Attraktivität der Artikelgruppe weiter zu steigern und noch stärker ins Bewusstsein zu bringen.
Aktuell ist die Floraque in der Staudenproduktion von mehr als 600 Sorten tätig. Dazu gehören unter anderem Pampasgras, Leucanthemum, Chrysanthemum, Lavendula, Sedum/Sempervivum und - neu - Iris…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch