Ostendorf, Hempel, Echtaufstriche, Schattenspiel
Bildunterschrift anzeigen
Echtaufstriche mit Schattenspiel.
diy plus

Wohn- und Einrichtungstrends - Ostendorf/Hempel

Crown for Europe

Neue Zielgruppen erfordern eine neue Ansprache: Mit „Elle Decoration by Crown“ will Hempel, die Mutter von Ostendorf, den europäischen Farbenmarkt erobern.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Kennen Sie Hempel A/S? Der dänisch-stämmige Farben- und Lackproduzent ist in Deutschland erst richtig ins Bewusstsein vieler gedrungen, als er im Jahr 2018 65 Prozent der Anteile an J.W. Ostendorf (JWO) übernahm. Dabei war und ist das Unternehmen heute erst Recht einer der ganz großen Spieler in der Farben- und Lackbranche weltweit.
Jørgen Christian (kurz: J.C.) Hempel gründete 1915 in Dänemark mit der J.C. Hempel's Skibsfarve-Fabrik (Schiffsfarbenfabrik) eine erste, noch kleine Produktionsstätte. 1917 wurde in Kopenhagen dann die erste größere Farbenfabrik errichtet. Das Unternehmen wuchs schnell: erste Auslandsrepräsentanzen (Spanien, Schweden, Norwegen) folgten bald. Bis zum Ausbruch des Zweiten Weltkriegs war "J.C." Eigentümer von sieben Fabriken und Herr über 27 Auslandsniederlassungen.
Bei "J.C." war der humanitäre Aspekt seiner Arbeit immer schon stark ausgeprägt: Er ließ Ferieneinrichtungen für seine Mitarbeiter bauen, sorgte für kostenlose Milch und Softdrinks und vieles mehr. 1948 gründete er den J.C. Hempel Legatfond (heute: Hempel Foundation), der bis heute alleiniger Eigentümer von Hempel ist und sicherte so den langfristigen Bestand des Unternehmens.
Heute ist Hempel mit rund 6.500 Mitarbeitern in über 80 Ländern weltweit aktiv und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von rund 1,5 Milliarden Euro. Zum Unternehmen gehörten 2019 28 Produktions- und 150 Logistikstandorte und 15 F&E-Center. Nachdem JWO Ende September 2018 Teil der Hempel-Gruppe geworden war, wurden die Unternehmensziele neu ausgerichtet. Aktuelles strategisches Ziel der Hempel-Gruppe ist es, zu einem der führenden globalen Beschichtungsanbieter zu werden. "Neue Zielgruppen erfordern eine neue Ansprache", heißt es bei Hempel.
Bei der Umsetzung dieses Ziels soll im Einzelhandel unter anderem die neu gebildete Einheit "Decorative Europe" helfen. Diese besteht aus den drei Unternehmensteilen und den Marken von Crown, Renaulac und JWO. Während der namhafte und über 200 Jahre alte britische Hersteller Crown (Marktanteil in Großbritannien rund 18 Prozent; Jahresumsatz rund 203 Millionen Euro) bereits 2011 von Hempel übernommen worden war, wurde Renaulac (fast 200 Jahre alt) 2012 Teil der JWO-Familie. Ostendorf ist in dieser Reihe das jüngste Kind (Entwicklung 1948 von Brauerei zum Farbenhersteller). Zusammengeführt wurden die drei Teile 2018 durch die JWO-Mehrheitsübernahme von Hempel.
Die "Decorative Europe" ist in drei europäische Vertriebsgebiete strukturiert, die von…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch