Der neue Flagship-Store von Würth steht in Kamp-Lintfort.
Bildunterschrift anzeigen
Der neue Flagship-Store von Würth steht in Kamp-Lintfort.
diy plus

Würth

Die neue Würthsphere

Der B2B-Händler Würth und der Ladenbauer Wanzl präsentieren in Kamp-Lintfort in einem im Oktober 2020 eröffneten Flagship-Store ein neues Filial-Design.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen

Customer Experience wird auch im B2B-Bereich zunehmend zum entscheidenden Erfolgsfaktor. Die Anforderungen der Kunden von heute gehen weit über das klassische Preis-Qualitäts-Abwägen hinaus. Die Adolf Würth GmbH hat das erkannt. Daher entwickelte das Unternehmen gemeinsam mit Ladenbauspezialist Wanzl ein neues Filial-Design. Im Mittelpunkt: die Emotionalisierung des Einkaufs sowie die Optimierung des Sortiments und ein noch besseres Service­angebot. Das Ergebnis kann seit Kurzem im Flagship-Store in Kamp-Lintfort (Nordrhein-Westfalen) besucht werden.

Bewusste Präsentation ausgewählter Produkte für den Handwerker, wie bei der Schraube „Assy 4“.
Bewusste Präsentation ausgewählter Produkte für den Handwerker, wie bei der Schraube „Assy 4“.

Showtime für den Flagship-Store

Anfang Oktober war es soweit, die Würth-Filiale in Kamp-Lintfort eröffnete ohne große Reden oder eine pompöse Feier – und das nicht nur wegen Corona. „Wir sind sehr stolz auf unsere Flagship-Niederlassung. Ihr Design und Sortimentskonzept stehen für sich“, erklärte Matthias Glaser, Bereichsleiter Niederlassungen der Adolf Würth GmbH. Erfreut zeigte sich auch Bernhard Renzhofer, Geschäftsführer Vertrieb bei Wanzl: „Nach der durchweg erfolgreichen Einführung und dem nationalen Roll-out der ‚Würth24‘-Niederlassungen seit 2018 ist die Entwicklung des Filialdesigns der zweite große Meilenstein in unserer Zusammenarbeit mit der Firma Würth. Das bestätigt unseren Anspruch, als innovativer und ganzheitlicher Lösungsanbieter für den Handel wahrgenommen zu werden.“

Klare Ansage beim Eingang: Hier geht’s lang!
Klare Ansage beim Eingang: Hier geht’s lang!

Einkaufserlebnisse schaffen

Wer den Laden betritt, spürt die neue „Würthsphere“: moderner, strukturierter, emotionaler. Bereits im Eingangsbereich signali­siert kein schnöder Pfeil die Laufrichtung, sondern ein Pfeil aus Baustellenwarnleuchten ist hierfür an einem betongrauen Raumteiler montiert, komplettiert wird das stimmige Bild von Straßenpylonen. Das Handwerk ist das Leitmotiv des Ladens, das Visual Merchandising erzählt eine eindeutige Story: Würth will viel mehr sein als ein reiner Anbieter von Montage- und Befestigungsmaterial – Würth sieht sich als der ideale Partner aller professio­nellen Handwerker. Dafür werden ausgewählte Produkte bewusst inszeniert. Über dem Regal der Premiumschraube ASSY 4 ist diese plastisch abgebildet, eingerahmt von prägnanten Hinweisschildern zu ihren Vorteilen. Das gleiche Präsentationsdesign lenkt die Aufmerksamkeit mit­tels Schlagworten auf weitere Produktkategorien wie Verbindungselemente oder Chemie­produkte. Insgesamt werden rund 5.000 Produkte für den…

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch