Studie Umweltschutz

08.06.2007
Die Deutschen wollen ökologisch wohnen - aber nicht um jeden Preis

Die aktuellen Themen Klima- und Umweltschutz beschäftigen die Deutschen auch im privaten Wohnumfeld: 91 Prozent der Bundesbürger erachten umweltbewusstes Wohnen als wichtig. Doch nur wenige sind bereit, dafür auch tiefer in die Tasche zu greifen. Die überwiegende Mehrheit (70 Prozent) würde nur bedingt in ökologische Materialien investieren; sieben Prozent lehnen dies sogar ganz ab. Dabei unterscheiden sich Männer und Frauen in ihrem Umweltbewusstsein nicht. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Trendumfrage von Immobilien-Scout 24. Die Umfrage zum Thema "Ökologisches Wohnen" wurde im Mai 2007 auf der Internetseite von Immobilien-Scout 24 durchgeführt. An der Befragung nahmen nach Unternehmensangaben 600 Personen teil.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch