Hilfe aus China?

13.05.2008
Chinesische Investoren wollen den insolventen Badzubehöranbieter Dietsche übernehmen

Der insolvente Badzubehör-Hersteller Dietsche, Aftersteg, soll laut dem regionalen Wirtschaftsmagazin "Econo" von chinesischen Investoren übernommen werden. Dietsche sei im Januar in die Insolvenz geraten, nachdem der zwischenzeitliche Eigentümer Wenko einen fest vereinbarten Betrag zur Kapitalerhöhung nicht gezahlt hatte. Die Produktion von Dietsche soll nun in Emmendingen konzentriert werden, die Fertigung in Polen soll bestehen bleiben.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch