Weiterhin uneinheitlich

27.09.2011
Das Konsumklima wird im September von verbesserten Einkommens-, aber schlechteren Konjunkturerwartungen und einer geringeren Anschaffungsneigung geprägt

Das uneinheitliche Stimmungsbild der Verbraucher setzt sich im September fort. So interpretiert die GfK die Ergebnisse ihrer regelmäßigen Konsumklimastudie. Darin hat sie eine Verbesserung der Einkommenserwartungen auf gutem Niveau registriert, während die Konjunkturerwartung und die Anschaffungsneigung der Verbraucher Einbußen zu verzeichnen hatten. Trotz steigender Rezessionsängste könne sich das Konsumklima in Deutschland in diesem Herbst aber behaupten, heißt es in einer Zusammenfassung.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch