Baywa ist zufrieden

Unternehmen sieht aufgehende Wachstumsstrategie und will 2012 erneut beim Ergebnis zulegen

Die Baywa, München, hat im 1. Halbjahr 2012 seinen Umsatz um 11,9 Prozent auf 5,1 Mrd. € steigern können. Das EBIT belief sich nach sechs Monaten auf 91,1 Mio. €. Das bedeutet eine Steigerung um 2,7 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Der Halbjahresumsatz im Segment Bau, das ausschließlich aus dem Baustoffhandel besteht, betrug 813,0 Mio. € (Vorjahr: 978,5 Mio. €). Das EBIT verzeichnete 4,1 Mio. € (Vorjahr: 13,2 Mio. €). Diese Zahlen sind zum einen auf die Ausgliederung der Bau- und Gartenmärkte zu Beginn dieses Jahres zurückzuführen. Zum anderen wirkten sich aber auch auf den Baustoffhandel die für das 1. Halbjahr üblichen margenschwachen Streckengeschäfte aus. Im 2. Halbjahr werden saisonüblich die deutlich margenstärkeren Geschäfte (Lagergeschäft) erwartet.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch