Erfolgreiche Internationalisierung

08.03.2013
Die Wrede Industrieholding knüpfte 2012 an Erfolge der Vorjahre an

Wrede-Gruppe profitiert 2012 von der Internationalisierung und knüpft damit an die Erfolge der Vorjahre an. Beide Geschäftsbereiche, dekorative Oberflächen und Haushaltsartikel (OKT), bauten ihre jeweilige Marktposition aus, meldet das Unternehmen. Insgesamt erzielte die Gruppe einen Umsatz von 338 Mio. € (+ 8,6 Prozent gegenüber Vorjahr). Das Familienunternehmen aus Arnsberg habe das dritte Rekordjahr in Folge hinter sich und konnte damit den Gruppenumsatz in den letzten drei Jahren um insgesamt 53 Prozent steigern. In diesem Zeitraum habe sich der Umsatz der Auslandsgesellschaften nahezu verdoppelt und erreichte 187 Mio. €. Die weltweit an zehn Standorten produzierende Gruppe beschäftigte Ende des Jahres 1.553 Mitarbeiter (+ 4,6 Prozent). Die Mitarbeiterzahl wuchs insbesondere an den Standorten in Polen und den USA. Für das Geschäftsjahr 2013 plant die Wrede-Gruppe Investitionen in die derzeitigen Produktionsstandorte von gut 16 Mio. €. Schwerpunkte sind der Ausbau der Digitaldruckaktivitäten in Deutschland sowie der Infrastruktur am Imprägnierstandort im russischen Samara.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch