Erster Spatenstich

Die Eurobaustoff erweitert ihre Zentrale

Eurobaustoff Anbau erster SpatenstichBildunterschrift anzeigen
Geschäftsführung und Aufsichtsrat der Eurobaustoff, die Verantwortlichen aus dem Bad Nauheimer Rathaus sowie der Architekt gaben ihr Bestes beim Spatenstich zum Anbauprojekt der Kooperationszentrale.
02.12.2014

Die Eurobaustoff erweitert ihre Zentrale in Bad Nauheim. Der Anbau ist für 120 Arbeitsplätze ausgelegt. Ende November fand der erste Spatenstich statt; aufgrund bürokratischer Außenstände lässt der eigentliche Baubeginn allerdings noch etwas auf sich warten. Anfang 2015 sollen Bauwagen, Bagger und Kran anrollen. Die Erweiterung sei "die konsequente Fortsetzung einer erfolgreichen Wachstumsstrategie in den letzten Jahren und eine immer anspruchsvollere Bereitstellung von Dienstleistungen und Konzepten für unsere mittelständischen Baustoff-Fachhändler", sagte der Vorsitzende der Geschäftsführung, Ulrich Wolf, beim ersten Spatenstich, der zusammen mit den Mitarbeitern begangen wurde. Derzeit arbeiten rund 200 Menschen in der Kooperationszentrale.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch