Plagiatsvorwürfe

Wagner: „Dagegen wehren wir uns vehement“

Ellen Wagner, Mitglied der Geschäftsführung von Wagner SystemBildunterschrift anzeigen
"Plagiarius stellt unser Unternehmen in einen Kontext mit illegalen Machenschaften und krimineller Markenpiraterie": Ellen Wagner, Mitglied der Geschäftsführung von Wagner System

Der Rollenhersteller Wagner System, Lahr, hat noch einmal ausführlich zu den Plagiatsvorwürfen und der Verleihung des Negativ-Preises Plagiarius Stellung genommen. Den Vorwurf weist das Unternehmen entschieden zurück.
Bei dem vom Verein Plagiarius e. V. beanstandeten Produkt handelt es sich um eine Möbeldoppelrolle, die Bestandteil der Rollenserie RO 37 ist. Die Rolle wird nicht an Endverbraucher verkauft, sondern Business-to-Business vertrieben und kommt vorwiegend im Möbelbau beispielsweise bei Bürocontainern zum Einsatz. Sie sei deutlich mit dem eigenen Namen gekennzeichnet. "Die besagte Rolle ist 'Stand der Technik'; die komplette Rollenserie RO 37 stellt gar nachweislich eine innovative Weiterentwicklung dar", heißt es in der Stellungnahme. "Darüber hinaus existiert im Bereich dieser Rollenart kein gewerbliches Schutzrecht - auch nicht für den scheinbaren Original-Hersteller -, weil es sich im industriellen Bereich um Standard-Produkte handelt", schreibt das Unternehmen. Der Vorwurf der Verbrauchertäuschung oder der Markenpiraterie sei daher "an sich absurd". Ausdrücklich behält sich Wagner rechtliche Schritte gegen den Verein vor.
Mit einem ausführlichen Statement lässt sich Ellen Wagner, Mitglied der Geschäftsführung von Wagner System, zitieren: "Die 'Aktion Plagiarius' stellt unser Unternehmen in einen Kontext mit illegalen Machenschaften und krimineller Markenpiraterie. Dagegen wehren wir uns vehement. Ein Plagiat ist nach landläufigem Verständnis dadurch gekennzeichnet, dass man das eigene Produkt mit einem fremden Namen schmückt und irreführenderweise vertreibt. Das ist nicht der Fall. Die von uns hergestellte Rolle ist exorbitant deutlich mit dem Namen des Herstellers - nämlich Wagner - gekennzeichnet. Wir fragen uns daher, welchen Plagiatsbegriff der Plagiarius e. V. seinem Tun zugrunde legt."
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch