Positive Bilanz

Die ersten 100 Tage der neuen Hagebaumärkte in Österreich

Hagebau-Gesellschafter haben sieben Standorte vom ehemaligen Österreich-Marktführer Baumax übernommen.Bildunterschrift anzeigen
Hagebau-Gesellschafter haben sieben Standorte vom ehemaligen Österreich-Marktführer Baumax übernommen.
22.07.2016

Die Hagebau zieht nach der Übernahme von sieben ehemaligen Baumax-Standorten durch Hagebau-Gesellschafter eine positive Bilanz der ersten 100 Tage. Durch die Umflaggungen in Eisenstadt, Judenburg, Kufstein, Mistelbach, Gralla, Graz und St. Pölten gibt es seit März 47 Hagebaumärkte in Österreich. Die Kooperation hat ihre Einzelhandelsverkaufsfläche in Österreich um 40.000 m² erweitert.
"Mit dem deutlichen Standort-Zuwachs konnten wir die Marktpräsenz des Hagebau-Einzelhandels in Österreich deutlich ausbauen", sagt Kai Kächelein, Geschäftsführer Marketing & Vertrieb Hagebau Einzelhandel. Das Verkaufsvolumen habe spürbar zugenommen. "Insoweit sind wir für die weitere Entwicklung im laufenden Geschäftsjahr positiv gestimmt."
Im Fokus stehe, die positive Entwicklung weiter voranzutreiben. "Das System Hagebaumarkt soll stationär und auch in Österreich zukünftig online durchgängig erlebbar sein", beschreibt Kächelein die Hauptthemen der Ausrichtung.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch