5th Global DIY Summit

Programm mit Brexit, Trump und Startup-Arena

Edra/Ghin und Fediyma, die Veranstalter des Global DIY Summit, haben ein Update des Kongressprogramms im Juni veröffentlicht.Bildunterschrift anzeigen
Edra/Ghin und Fediyma, die Veranstalter des Global DIY Summit, haben ein Update des Kongressprogramms im Juni veröffentlicht.
24.02.2017

Die Veranstalter des 5th Global DIY Summit haben das Vortragsprogramm des Kongresses erweitert und jetzt veröffentlicht. Hinzugekommen ist eine Session zum Thema "Market update - facing new global challenges" mit zwei Vorträgen über die Auswirkungen des Brexit und einen über die Frage, wie es für den Home-Improvement-Markt in den USA unter der Präsidentschaft Donald Trumps weitergeht.
Ein neuer Programmpunkt ist beispielsweise auch die DIY-Startup-Arena mit "Newcomern, die unsere Branche schon transformieren", wie es im Programm heißt. Auf dem insgesamt zweitätigen Kongress am 8. und 9. Juni in Berlin werden außer zahlreichen Führungspersönlichkeiten aus der internationalen DIY- und Gartenbranche auch Experten der Unternehmensberatungen Deloitte und KPMG sowie Vertreter von Facebook und Google auftreten.
Außerdem ist nun klar, wer die Laudatio auf Gregory M. Bridgeford hält, den Preisträger des 5th Global DIY Lifetime Award: Im Rahmen des Gala-Abendsim Velodrom Berlin wird Richard Maltsbarger, Chief Development Officer and President International von Lowe's, sprechen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch