Marktentwicklung

Eisenwaren und Beschläge 2018 im Plus

29.08.2019

Wie auch in vielen anderen baunahen Warengruppen konnte der Markt für Eisenwaren und Beschläge von den guten baukonjunkturellen Rahmenbedingungen profitieren. Nach aktuellen Berechnungen des IFH Köln belief sich das Umsatzplus des Gesamtmarktes im Jahr 2018 auf 3,3 Prozent. Vor dem Hintergrund eines rund sechsprozentigen Umsatzanstiegs in der Bauindustrie könne die Branche hiermit aber nur bedingt zufrieden sein, wenngleich sich dieser Wert beispielsweise im Bau- und Ausbauhandwerk unter anderem aufgrund sich verändernder Kalkulationssätze nicht eins zu eins in dessen Umsatzentwicklung widerspiegele. Damit, so das IFH weiter, nehme der deutsche Markt für Eisenwaren und Beschläge nun ein wertmäßiges Volumen in Höhe von 6,6 Mrd. Euro (2018) zu Endverbraucherpreisen inklusive Mehrwertsteuer ein. Anders ausgedrückt: Jeder Bundesbürger gab durchschnittlich zuletzt rund 78,18 Euro für Beschläge, Schrauben und Nägel und ähnliche Waren aus.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch