Umsatz- und Ergebnisverbesserung

Die Hornbach-Zahlen stiegen stärker als vermutet

Die vorläufigen Ergebnis- und Umsatzzahlen von Hornbach für das zurückliegende Geschäftsjahr sind noch besser als prognostiziert.Bildunterschrift anzeigen
Die vorläufigen Ergebnis- und Umsatzzahlen von Hornbach für das zurückliegende Geschäftsjahr sind noch besser als prognostiziert.
20.03.2020

Die Hornbach Baumarkt AG konnte die Umsätze im Geschäftsjahr 2019/20 um 8,1 Prozent auf gut 4,4 Mrd. Euro steigern. Auch das Ergebnis konnte, so das Unternehmen, "wahrscheinlich" mehr als verdoppelt werden (Vorjahr: 81,9 Mio. Euro). Grund für den starken Ergebnisanstieg seien insbesondere das auf hoher Vorjahresbasis erzielte flächenbereinigte Umsatzwachstum im In- und Ausland, das sich im milden Winterquartal (1. Dezember 2019 bis 29. Februar 2020) beschleunigte, sowie verbesserte Kostenrelationen.
Die aktualisierte Ergebnisprognose 2019/20 stehe aber unter dem Vorbehalt, dass es im weiteren Verlauf der Coronakrise nicht zu wertaufhellenden Ereignissen komme, die rückwirkend im Jahresabschluss berücksichtigt werden müssten. Wegen der Corona-Pandemie hat Hornbach aufgrund behördlicher Anordnungen in mehreren Ländern seine stationären Märkte vorübergehend geschlossen. Der sich daraus ergebende negative Effekt auf die Umsatz- und Ergebnisentwicklung im angelaufenen Geschäftsjahr 2020/21 lasse sich, so Hornbach weiter, zum jetzigen Zeitpunkt nicht quantifizieren.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch