Insgesamt 22 Mio. Euro investiert

Liqui Moly stockt Werbebudget noch einmal auf

Geschäftsführer Ernst Prost sieht sein Unternehmen trotz Corona gut aufgestellt. Bildunterschrift anzeigen
Geschäftsführer Ernst Prost sieht sein Unternehmen trotz Corona gut aufgestellt. 
12.10.2020

Liqui Moly investiert weitere zwei Mio. Euro in TV- und Radiowerbung. Damit summieren sich in diesem Jahr die zusätzlichen Ausgaben des Öl- und Additivspezialisten für Werbung und Sponsoring auf 22 Mio. Euro. Seit vergangenem Samstag, 10. Oktober 2020, sind im ganzen Oktober Werbesports zu sehen und zu hören, bei ARD und ZDF auch direkt vor der Tagesschau und den Heute-Nachrichten.

Der Umsatz von Liqui Moly ist aktuell auf Vorjahresniveau, der Gewinn hat sich mehr als halbiert. „Aber eben immer noch Gewinn“, wie das Unternehmen in einer Mitteilung unterstreicht. „Wir investieren gegen die Krise“, sagt Geschäftsführer Ernst Prost. „Wir haben niemanden betriebsbedingt entlassen und auch keine Kurzarbeit beantragt.“ Zudem spendet Liqui Moly Produkte im Wert von fünf Mio. Euro an Rettungsdienste und Feuerwehren für deren Fuhrpark.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch