Platz und Ausrüstung für DIY-Projekte

Bauhaus eröffnet ersten Workerspoint in Reutlingen

In der Selbermacher-Werkstatt sind zahlreiche Werkzeuge und Maschinen zu finden. Bildunterschrift anzeigen
In der Selbermacher-Werkstatt sind zahlreiche Werkzeuge und Maschinen zu finden. 
02.11.2020

Am Bauhaus-Fachcentrum in Reutlingen hat am 31. Oktober 2020 ein Workerspoint eröffnet. Er ist „Anlaufstelle für all jene, die Spaß am Selbermachen haben, jedoch im persönlichen Umfeld nicht den Platz oder die Ausrüstung besitzen, um die eigenen Ideen in die Tat umzusetzen“, wie das Unternehmen mitteilt. Auf 2.500 m² gibt es Werkzeuge und Maschinen sowie Beratung von den Workerspoint-Experten. Zudem soll die Arbeitsumgebung laut Bauhaus zum Austausch und der Zusammenarbeit mit Gleichgesinnten dienen.

Im Basic-Bereich im Workerspoint finden Kunden Werkbänke sowie viele Hand- und Elektrowerkzeuge vom Maulschlüssel bis zum Akkubohrer. Darüber hinaus gibt es eine Fahrrad- und eine Textilwerkstatt mit Zuschneidewerkzeug und Nähmaschine. In der Küche und an den Kaffee- und Getränkeautomaten lässt sich neue Energie tanken. Zudem stehen verschließbare Spinde zur Verfügung.

Im Plus-Bereich gibt es ein Innovation-Lab mit 3-D-Drucker und Lasercutter, eine Schreinerei mit Maschinen wie Dickenhobelmaschine oder Tischfräse, eine Metallwerkstatt und eine Lackiererei. Zuvor ist eine Einweisung Pflicht, Profis mit Gesellenschein können hingegen direkt loslegen.

Es gibt auch die Möglichkeit, das eigene Werk und die Materialien kostenlos zwischenzulagern. Wer dauerhaft einen größeren Raum benötigt, kann eine Werkbox monatsweise anmieten. Der Bauhaus-Leihservice und Profil Express sind ebenfalls im neuen Workerspoint untergebracht. Zudem werden Workshops angeboten, und auf einer Eventbühne können Kunden eigene Kurse anbieten, so das Unternehmen.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch