Möbelbeschläge

Hettich-Umsätze 2020 knapp unter Vorjahresergebnis

Der Möbelbeschlagshersteller Hettich erreichte im vergangenen Jahr seine Umsätze von 2019 knapp nicht.Bildunterschrift anzeigen
Der Möbelbeschlagshersteller Hettich erreichte im vergangenen Jahr seine Umsätze von 2019 knapp nicht.
25.03.2021

Die Hettich-Unternehmensgruppe, einer der größten Hersteller von Möbelbeschlägen weltweit mit Hauptsitz in Kirchlengern, hat im Jahr 2020 einen Umsatz von 1,066 Mrd. Euro erwirtschaftet. Das sind 2,4 Prozent weniger als noch 2019. Dennoch zeigt sich die Geschäftsführung des Unternehmens angesichts der schweren Rahmenbedingungen im vergangenen Jahr mit dem Ergebnis zufrieden. Der Umsatzauslandsanteil lag bei 70 Prozent. 72 Mio. Euro hat Hettich 2020 global in neue Produkte, Gebäude und Maschinen investiert. Aktuell sind rund um den Globus über 6.600 Mitarbeiter bei dem Unternehmen tätig, davon mehr als 3.500 in Deutschland.

Sascha Groß, Geschäftsführer Hettich Holding, erklärte gestern, 24. März 2021, auf der Jahrespressekonferenz, die rein virtuell stattfand: „Trotz Kurzarbeit, Lockdowns in vielen Ländern und den zeitverzögerten Auswirkungen in den Lieferketten – wir haben unser Ziel, den Lieferservice an unsere Kunden in gewohntem Umfang aufrechtzuerhalten, immer an die erste Stelle gesetzt.“ Geschäftsführungskollegin Jana Schönfeld ergänzt: „Durch den großartigen Einsatz des weltweiten Hettich-Teams konnten wir der volatilen Geschäftsentwicklung im letzten Jahr erfolgreich begegnen. Dafür sind wir allen sehr dankbar und alle gemeinsam stolz.“

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch