Verändertes Konsumverhalten sorgt für Rückenwind

"Home" erstmals umsatzstärkstes Sortiment bei der Baur-Gruppe

Der Bereich "Home" legte im vergangenen Jahr um 43 Prozent zu. Bildunterschrift anzeigen
Der Bereich "Home" legte im vergangenen Jahr um 43 Prozent zu. 
29.04.2021

Die Baur-Gruppe hat im Geschäftsjahr 2020/2021 den bislang höchsten Umsatz in ihrer fast hundertjährigen Firmengeschichte erwirtschaftet. Der Außenumsatz des in Burgkunstadt ansässigen Versandhändlers stieg um 17 Prozent auf 993 Mio. Euro (im Vorjahr: 848 Mio. Euro). In den vergangenen vier Jahren ist die Unternehmensgruppe damit um insgesamt 50 Prozent gewachsen. Der Umsatz von Baur, dem größten Unternehmen unter dem Dach der Gruppe, stieg um 22 Prozent. Überaus wachstumsstark zeigte sich dabei der Schwerpunkt "Home". Diese Sparte hat sich erstmals als umsatzstärkstes Sortiment etabliert. Corona-verursachte Veränderungen haben sich im Konsumverhalten positiv auf den Geschäftsverlauf ausgewirkt, berichtet das Unternehmen. Baur ist seit dem Jahr 1997 Teil der Otto Group.

Die die österreichische Tochter Unito-Gruppe mit Marken wie Otto, Universal, Quelle oder Ackermann steigerte ihren Umsatz im DACH-Raum auf vergleichbarer Basis um 20 Prozent. Das Angebot der Unito-Marken soll in den kommenden Jahren ausgeweitet und zunehmend nachhaltige sowie regionale Produkte aufgenommen werden.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch