Im Halbjahr 10 Prozent Plus

Gardena wächst im zweiten Quartal gegen starkes Vorjahr nicht

Die neuen Gartenschlauchboxen nennt der Husqvarna-Geschäftsbericht als einen der Wachstumsbringer für Gardena im ersten Halbjahr.Bildunterschrift anzeigen
Die neuen Gartenschlauchboxen nennt der Husqvarna-Geschäftsbericht als einen der Wachstumsbringer für Gardena im ersten Halbjahr.
20.07.2021

Gardena hat im zweiten Quartal des laufenden Jahres 3,851 Mrd. SEK (378 Mio. Euro) und damit 4 Prozent weniger umgesetzt als im Vergleichszeitraum 2020, der durch eine sehr hohe Nachfrage gekennzeichnet war. Das organische Wachstum wird mit 0 Prozent angegeben. In strategischen Wachstumsmärkten vor allem in Süd- und Nordeuropa habe es ein starkes Wachstum gegeben, während die Bewässerungssaison in Zentraleuropa einen späten Start erlebt habe, heißt es im Quartalsbericht des schwedischen Mutterkonzerns Husqvarna.

In den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahrs 2021 lag der Gardena-Nettoumsatz mit 7,358 Mrd. SEK (722 Mio. Euro) um 10 Prozent über dem entsprechenden Vergleichswert des Vorjahres. Das organische Wachstum von 15 Prozent wurde durch negative Währungseffekte von 5 Prozent beeinträchtigt.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch