Halbjahr: Plus 33 Prozent

Französische Baumärkte auch im Juni unter Vorjahr

Die Franzosen haben weiterhin großes Interesse am Home Improvement, stellt der Branchenverband FMB fest.Bildunterschrift anzeigen
Die Franzosen haben weiterhin großes Interesse am Home Improvement, stellt der Branchenverband FMB fest.
23.07.2021

Die Umsätze der französischen Baumärkte lagen im Juni wie schon im Mai deutlich unter dem jeweiligen Niveau des Vorjahresmonats. Den Juni hat der DIY-Handel in Frankreich mit einem Umsatzminus von 7,83 Prozent gegenüber Juni 2020 abgeschlossen. Der französische Baumarktverband FMB, der diese Zahlen der Banque de France veröffentlicht hat, nennt zwei Gründe für diese Entwicklung: das Wetter und das Ende der Lockdowns, das den Verbrauchern Konsumalternativen biete. Im Vergleich zu 2019 bestätige die Marktentwicklung allerdings das Interesse der Franzosen an der Verschönerung von Haus und Garten.

Die kumulierten Umsätze der ersten sechs Monate 2021 liegen auch weiterhin zweistellig über dem Vorjahr. Die Baumärkte haben 33,42 Prozent mehr umgesetzt als im ersten Halbjahr, in dem es in Frankreich mehrwöchige Ausgangssperren gegeben hatte.

Monatliche Entwicklung der Baumarktverkäufe in Frankreich nach Wert und Menge.
Monatliche Entwicklung der Baumarktverkäufe in Frankreich nach Wert und Menge. (Quelle: FMB/Banque de France)
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch