Über 10 Prozent Wachstum im Jahr 2021

Fackelmann Brands meldet Rekordumsatz

Alexander Fackelmann ist Präsident von Fackelmann Brands und Martin Strack CEO des Unternehmens. (Quelle: Fackelmann GmbH & Co. KG/Anna Seibel)
Alexander Fackelmann ist Präsident von Fackelmann Brands und Martin Strack CEO des Unternehmens. 
10.02.2022

Das zweite Jahr der Pandemie war für Fackelmann Brands, das im Baumarkt vor allem mit seiner Bad-Sparte vertreten ist, in vielerlei Hinsicht herausfordernd. „Durch Lockdowns und krankheitsbedingte Ausfälle bei Zulieferern und Dienstleistern stand und steht das Thema Ressourcenknappheit im Vordergrund“, berichtet das Unternehmen. Das gelte für Rohstoffe und Materialien sowie für die Produkte aus den eigenen Fabriken in Fernost. Die Lieferungen würden teilweise wochenlang auf Schiffen feststecken oder könnten gar nicht erst terminiert werden, die Kosten für Container hätten sich versiebenfacht. Die Folge: Der Aufbau von hohen Sicherheitsbeständen am Standort Hersbruck und damit einhergehend stark gestiegene Kosten für die Lagerung und Disposition.

Online-Wachstum in der Bad-Sparte

„Insbesondere die Einführung neuer Produkte und Serien kam und kommt unter diesen Bedingungen immer wieder ins Stocken“, so Fackelmann. Dies habe ein geringes Maß an Planbarkeit zur Folge. Nichtsdestotrotz habe man mit einem Umsatzplus von mehr als 10 Prozent auf 500 Mio. Euro das gesteckte Umsatzziel übertroffen. Als einen der Gründe nennt der Hersteller die anhaltende Tendenz zum Homing. E-Commerce sei weiterhin stark am Wachsen. Besonders bemerkbar mache sich dies im Bereich Badezimmermöbel und in den Onlineshops der Baumärkte.

Am Stammsitz Hersbruck und den Standorten weltweit wurde im Jahr 2021 Summen im hohen Millionenbereich investiert, unter anderem für eine Erweiterung des Logistikzentrums. Im Jahr 2022 rechnet das Unternehmen damit, dass der Homing-Effekt sukzessive rückläufig sein wird. Daher bringt der Anbieter neue Marken und Ergänzungen auf den Markt, zum Beispiel Aufbewahrungs- und Ordnungshelfer von „Lifeney“.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch