diy plus

Götzens zweiter "Ausländer"

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     HANDEL Götzens zweiter “Ausländer" Die Duisburger Baumarkt-Gruppe Götzen hält einen unerschrockenen Expansionskurs, der vor keiner Landesgrenze halt macht. In der Tschechei, wo Götzen am 17. Mai in Prag den ersten Baumarkt eröffnete, kam man anderen, größeren zuvor - wie seinerzeit in der Ex-DDR. Am Eröffnungstag bildeten sich lange Schlangen im und vor dem ersten tschechischen Götzen-Baumarkt. Innerhalb eines halben Jahres ließ sich Götzen in zwei völlig verschiedenen europäischen Ländern auf nicht ganz risikolose Baumarkt-Experimente ein. Vor Weihnachten erst wurde der Baumarkt in Heraklion (Kreta/ Griechenland) feierlich eingeweiht - als Auftakt einer Serie weiterer Märkte, die Götzens logistisches Netz in Griechenland vervollkommnen sollen. Noch in diesem Jahr wird ein weiterer griechischer Götzen an den Start gehen. Neben Italien und Spanien gilt Griechenland in Südeuropa als der DIY-Markt mit Zukunft. Götzen wird dabei sein. Unter den ehemaligen Ostblockländern gilt die Tschechische Republik als vielversprechendster DIY-Markt - Grund genug für die Götzen-Gruppe, die beispielloses Engagement in einem anderen ehemaligen Ostblockland (der ehemaligen DDR) zeigte und zeigt, daran teilzuhaben. Übrigens hier wie schon in den neuen Bundesländern als erstes deutsches Unternehmen, dem viele andere, auch größere, folgen werden. Bekanntlich steht Bauhaus mit Standorten in Brünn, Pilsen und Prag bereits in den Startlöchern. Für Götzen in Prag: Alfred Jansky, Ival Goll, Anton Berger, Volker Martensen, Hans-Jürgen Roth, Jean-Michele Grabowsky…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch