diy plus

Aktuell

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     AKTUELL Ein weiterer Praktiker in Ostdeutschland Mit dem ersten Spatenstich wurde kürzlich in der Saalkreis-Gemeinde Peißen (Sachsen-Anhalt) der Bau eines Fachmarktzentrums begonnen. Das Zentrum, das im wesentlichen aus drei Hauptteilen, einem Praktiker-Baumarkt, einem real-kauf-SB-Warenhaus und einem Unger-Möbelhaus, bestehen soll, werden noch verschiedene Fachmärkte angeschlossen. Mit der Fertigstellung des Gesamtobjektes, das mit einer 100-Mio.-DM-Investition verbunden ist, rechnet man ca. Juni 1993. Baustoffring Zur Baustoffring-Förderungsgesellschaft, Kall, gehören jetzt 43 Mitgliedsbetriebe mit fast 60 Verkaufsstellen. 37 Partner betreiben Baustoffhandelsbetriebe mit angeschlossenen Baumärkten. Neben den für alle bindenden Einkaufsrichtlinien, hat man sich vor längerem auf gemeinsame Werbemaßnahmen geeinigt. Die Gesellschafterbetriebe sind in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Thüringen ansässig. BOS Nummer eins In Marienberg, südlich von Chemnitz, wurde im November ein BOS-Fachmarkt mit 3.000 qm Verkaufsfläche plus Lager eröffnet. Das Angebot umfaßt Eisenwaren, Farben/Lacke, Lampen/Leuchten, Bauelemente, Heizung/Sanitär, Bäder und Küchen. Betreiber ist die BOS Heizungs-, Sanitär-, Fenster-, Baufertigteile-Vertriebs GmbH, Heppenheim. Im Raum Bautzen soll im Frühjahr 1992 ein zweiter BOS-Fachmarkt eröffnet werden. Herr Kittler, wieso ist ’baufan' schon in den Baumärkten? Interview mit Peter Kittler, Geschäftsführer der Bauchemie Leipzig Peter Kittler: “baufan", das sind eben hervorragende Produkte für Heimwerker, die sich…
Zur Startseite
Lesen Sie auch