diy plus

HolzLand will Expansion forcieren

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     HOLZ HolzLand will Expansion forcieren “Wir wollen die Nummer eins im Kopf der Verbraucher werden", legte HolzLand-Geschäftsführer Hans-Peter Voigt auf der 8. Generalversammlung der Kooperation die Meßlatte anspruchsvoll hoch. Der 1985 von 45 Holzfachhandelsbetrieben gegründete Marketingverbund zählt heute 94 Mitglieder, die unter dem einheitlichen Namen und Logo “HolzLand" auftreten. Hans-Peter Voigt, HolzLand-Geschäftsführer: “Wir wollen die Nummer eins im Kopf der Verbraucher werden". “Die nächsten 5 Jahre werden golden sein", versprach Marketingberater Dr. Robert Becker den 150 Teilnehmern der HolzLand-Generalversammlung auf der Festung Marienburg, die bezeichnenderweise unter dem Motto “Glanzvolle Perspektiven durch starke Partner" stand. Drei Tage lang diskutierte das HolzLand-Gremium, wie sich in einem wettbewerbsintensiven Markt, der von Filialisten und Franchiseunternehmen dominiert wird, inhabergeführte Fachbetriebe künftig besser in Szene setzen können. Einen Weg sieht die HolzLand-Führung und Marketingberater Becker in der Expansion - eine bundesweit flächendeckende Distribution schafft in Verbindung mit kooperativer Werbung jenen Aufmerksamkeitswert, der nötig ist, um “Nummer eins in den Köpfen der Verbraucher" zu werden. So lautet das Nahziel, bis Mitte der 90er Jahre mit 150 bis 200 HolzLand-Fachmärkten bundesweit vertreten zu sein. Hans-Peter Voigt, von Beginn an für den Marketingverbund HolzLand als Geschäftsführer engagiert, setzt bei der Mitgliederakquisition auf den Verbundgedanken und seine Vorteile: “Um als…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch