diy plus

Wintergärten

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
1998, Nr. 7-8, S. 54 WINTERGÄRTEN    Trend Ein Markt mit Zukunft Jüngste Marktstudien bestätigen den anhaltenden Trend hin zum Wohnen unter Glas   In Deutschland werden jährlich etwa 31000 Wintergärten errichtet. Das geschätzte wertmäßige Gesamtvolumen liegt bei rund 1,5 Mrd. DM. Auch in Zukunft dürfte die Entwicklung in Sachen “grünes Zimmer am Einfamilienheim" zumindest leicht nach oben gehen. Zu diesen Aussagen kommt der Fachverband Holzwintergarten e. V., Mainburg, aufgrund von zwei einschlägigen Marketing-Untersuchungen. Dabei handelt es sich einmal um eine Diplomarbeit an der Fachhochschule Landshut unter der Betreuung von Prof. Dr. Peter Winkelmann und zum anderen um einen Data-Report der britischen Marktforschungs-Firma MSI.   Bei der Diplomarbeit wurden Daten der Bauämter im Freistaat Bayern ausgewertet. Aus den erhaltenen detaillierten Zahlen ergab sich, daß zwischen 1994 und 1996 jährlich im Durchschnitt 3.760 nachträglich angebaute Wintergärten genehmigt wurden. Dabei kam zum Vorschein, daß in überwiegend ländlichen Regionen durchschnittlich ein Objekt auf 2.500 Bürger fällt. Ähnliche Gebietsstrukturen wie Bayern weisen auch Baden-Württemberg und Hessen auf, so daß hier von gleichgerichteten Resultaten ausgegangen werden kann. Eine im Rahmen der Diplomarbeit durchgeführte Fragebogenaktion unter den Fachverbands-Mitgliedern, förderte zutage, daß durch sie im Zeitabschnitt zwischen 1993 und 1996 insgesamt jährlich rund 1.200 Objekte gefertigt wurden. 81 Prozent der Wintergärten wurden an bestehende Wohngebäude angefügt, 19 Prozent an neuerrichtete Häuser. Unter Zugrundelegung dieser Umfragewerte aus den Reihen des Fachverbands ergab sich hochgerechnet für Bayern eine Anzahl von etwa 4.750 genehmigten Projekten pro Jahr und für die gesamte Bundesrepublik zirka 31.000.      Wintergärten steigern die Lebensqualität un den Wohnwert. (Fotos: Master´s)       Das britische Marktforschungs-Unternehmen MSI (Marketing Research for Industry Ltd.) in River LanelSaltney/Chester kam in seinem Deutschland-Report zum Thema Wintergärten auf fast deckungsgleiche Resultate. Aus den MSI-Zahlen ergibt sich für 1995 und 1996 hochgerechnet ein geschätztes Marktvolumen der bundesweit hergestellten Wintergärten von jeweils 1,5 Mrd. DM. Dividiert man diesen Betrag durch den Mittelwert der Fachverbands-Objekte von 57.000 Mark, so errechnet sich eine Anzahl von rund 26.000 Glasbauten pro Jahr in Deutschland. Man sollte jedoch davon ausgehen, daß der Durchschnittspreis…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch