diy plus

BHB-Herbstsymposium - Kommunikation im DIY-Handel

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
1999, Nr. 1, S. 20 HANDEL BHB Herbstsymposium Kommunikation im DIY-Handel Ein Fußball-Trainer, ein Pädagogik-Professor und ein Unternehmer-Trainer referierten auf der Fachtagung der deutschen DIY-Branche über Kommunikation als hohe Kunst der Menschenführung    Ende November trafen sich mehr als 400 Vertreter aus Handel und Industrie zum Herbstsymposium des Bundesverbandes Deutscher Heimwerker-, Bau- und Gartenfachmärkte e.V. (BHB) im Maritim-Hotel, Köln. Mannschaftliche Geschlossenheit, menschliche Ur-Triebe und positiv ausgeglichenes Denken können sicherlich auch der Baumarkt-Branche helfen, die Zukunft optimistisch zu beginnen. Das jedenfalls war die Botschaft der drei Referenten, die den Teilnehmern des diesjährigen BHB-Herbstsymposiums viele neue Impulse und Ideen mit auf den Weg geben konnten.         Pragmatik im BHB    Auf der im Vorfeld des Symposiums durchgeführten BHB-Mitgliederversammlung wurde zunächst Bilanz gezogen. BHB-Vorstandsvorsitzender Manfred Maus ging auf die Veränderungen ein, die der Branche bevorstehen. Durch die neue Regierung, die Einführung des Euro, den fortschreitenden Konzentrationsprozeß sowie das Medium Internet seien in den nächsten Jahren gravierende Veränderungen zu erwarten. Die Preisfokussierung der Kunden sei, so Manfred Maus, jedoch auch weiterhin für Industrie und Handel der alles entscheidende Faktor. Gleichzeitig müssen die Baumärkte Service, Dienstleistung und Beratungskompetenz verbessern, denn in der Bewertung des Deutschen Kundenbarometers ist die Branche weiter zurückgefallen und findet sich nun im letzten Drittel wieder. Ebenfalls kritisch äußerte sich Manfred Maus zum Scheitern der Finanzierung der Fachschule Wuppertal, die ein wichtiger Baustein im Fortbildungskonzept der DIY-Branche werden sollte.      Sport und Do-it-yourself-Handel    Anstelle des TV-Journalisten Wolf von Lojewski, der wegen eines tragischen Familienereignisses kurzfristig absagen mußte, referierte Christoph Daum, erfolgreicher Fußballtrainer des Bundesliga-Vereins Bayer 04 Leverkusen. Er zog Parallelen zwischen Sport und Business und formulierte in seinem Vortrag die These “Erfolg ist planbar, für den Einzelnen ebenso wie für die Mannschaft oder ein Unternehmen". Im Fußball ist Daum bekannt dafür, daß er mit seiner Begeisterung für Höchstleistung ganze Teams infizieren kann.      Lust an Leistung    Aus einer anderen Richtung näherte sich der Verhaltensforscher und Naturwissenschaftler Prof. Dr. Felix von Cube…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch