diy plus

BSV - Ein starker Partner

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
1999, Nr. 1, S. 56 INDUSTRIE BSV Ein starker Partner Nach einem Gesellschafterwechsel befindet sich BSV jetzt unter dem Dach des Weltkonzerns Saint-Gobain. Mit dem starken Partner im Rücken will man nun die Aktivitäten in den Baumärkten weiter verstärken Nachdem die C.H.A. Bauelemente AG, München, ihre BSV-Anteile verkauft hat, befindet sich das Dernbacher Unternehmen nun zu je 20 Prozent in den Händen der beiden Gesellschafter Jürgen Röderstein (Geschäftsführer) und Siegfried Lukan (Leiter des Logistikzentrums Zerbst); 60 Prozent hält die Lapayre-Gruppe, Paris, (Umsatz 1,7 Mrd. DM). Lapayre wiederum ist eine Tochter des Weltkonzerns Saint-Gobain, der 1996 ca. 107 Mrd. FF (31,84 Mrd. DM) Umsatz erzielte. Mit diesen starken Partnern im Rücken will man nun mit einem flexiblen Vertriebssystem und einem breiten Produktprogramm in den Baumärkten verstärkt Präsenz zeigen. Maßgeschneidert oder von der Stange Das Programm von BSV (Bauelemente System Vertrieb) umfaßt ein breites Angebot an Holz- und Kunststoffenstern, Holz- und Kunststoffhaustüren, Aluminiumhaustüren Innentüren und Landhaustüren sowie die jeweils dazu passenden Zargen. Auf der einen Seite wird ein umfangreiches Lagerprogramm vorgehalten, auf der anderen Seite setzt das Unternehmen auch auf die Bereitstellung von Sonderprogrammen, die u.a. Designtüren, Rundbogenelemente oder Schiebetüren umfassen. “Bei uns gibt es nichts, was es nicht gibt", unterstreicht Geschäftsführer Jürgen Röderstein. Neue Fenstergeneration Neu im Angebot sind Fenster aus Hartholz. Dabei stammt der Rohstoff ausschließlich aus zertifiziertem Anbau, also von Plantagen, die nach strengen Umwelt-, Sozial- und Wirtschaftsstandards bewirtschaftet werden. Bei dem verwendeten Holz handelt es sich um eine schnellwachsende Eukalyptus-Art, die härter ist als Meranti oder Mahagoni. Mit diesem Produkt soll insbesondere der Anteil der verkauften Holzfenster, gesteigert werden, ohne Anteile bei Kunststoffenstern einzubüßen. Gegenwärtig beträgt das Verhältnis von verkauften Holz- bzw. Kunststoffenster rund ein 1 zu 2. Zentrallager Zerbst Die Auslieferung der Produkte erfolgt nach festen Tourenplänen ab dem Zentrallager in Zerbst, wo auf 14.000 qm oder 3.800 Palettenplätzen ein umfangreiches Sortiment ab Lager zur Verfügung steht. Dadurch gewährleistet das Unternehmen kurze Lieferfristen und eine hohe Auslieferungsquote. Eine zusätzliche Erweiterung der Lagerkapazität ist für dieses Jahr vorgesehen. Am PoS tritt BSV…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch