diy plus

HDM - Impulse für den Markt der Laminate

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
1999, Nr. 2, S. 42    Titel   HDM   Impulse für denMarkt der Laminate   Mit dem Elesgo Laminat Boden bietet HDM eine Alternative zu bisherigen Laminaten Die seither gebräuchlichsten Herstellungsmethoden für Laminate sind das DPL- (Direct Pressure Laminate) und HPL- (High Pressure Laminate) Verfahren. Doch mit dem Elesgo-Verfahren bietet sich nun eine dritte Variante. Vorteile dieser Methode, so HDM, sind vor allem eine bessere Energiebilanz, eine sehr gute Verlegbarkeit der Elemente, da herstellungsbedingt keine Krümmungen ("Bananen") entstehen. Ferner besticht der Boden durch seine Optik und Haptik (fühlbares Empfinden). Rohstoffbedingt ist er antistatisch.       Produktionsstandort von HDM in Moers.    Elesgo in drei Klassen Elesgo Laminate bietet das Moerser Unternehmen in drei Klassen. Die erste Klasse mit einem Abriebwert von IP 10.000 ist geeignet für alle normal genutzten Wohnbereiche wie Schlaf- und Gästezimmer. Die 15.000er Serie ist für den Einsatz in Treppenfluren, Kleinbüros oder Konferenzräumen konzipiert. Die 20.000er Serie schließlich ist für intensive Nutzungen in z.B. Büros und Boutiquen gedacht. Das Produkt bietet HDM in einer breiten Auswahl an Holz-, Stein- und Phantasie-Dekoren.    Marken von HDM Insgesamt bietet HDM ein breites Sortiment an Produkten aus Holz für die moderne Innenraumgestaltung vom Boden bis zur Decke. Zusammengefaßt ist das Programm unter verschiedenen Marken. "HDM" umfaßt alles, was sich in einer Holzabteilung finden läßt, wie Paneele, Laminate, Regalböden und Möbelbauplatten, Leisten, Leim- und Kanthölzer, Arbeitsplatten sowie Lamellen- und Paneeltüren. "Andy" dient als Werbemarke für Aktionszwecke von Paneelen, Laminat und Leimholz. Unter "Piano" findet sich ähnlich wie bei HDM die gesamte Holzabteilung wobei der Schwerpunkt hier auf Arbeitsplatten, Verkleidungs- und Verlegeplatten sowie auf den Zuschnittsbereich gelegt wurde. Daneben wird außerdem die Öko-Marke "Greenline" geführt, für Produkte aus formaldehydfrei-verleimten Trägermaterialien wie Paneele, Regalböden und Möbelbauplatten.       Verkaufswand mit der Zubehör-Range „Dazu“.    Breites Zubehörprogramm Zubehör führt das Unternehmen unter dem Markennamen "Dazu", das vor allem auf HDM- und Piano-Produkte abgestimmt ist. Hier konzentriert sich das Sortiment bisher weitgehend auf Laminatzubehör. Doch insbesondere das "Dazu"-Konzept soll in Zukunft verstärkt ausgebaut und auf Produktbereiche wie Arbeitsplatten und Zubehör für Wand- und…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch