diy plus

Tarkett Sommer: Von Lebensräumen und Wohnträumen

Als Spezialist für Bodenbeläge im Wohnbereich bietet Tarkett Sommer künftig zwei Marken: klar getrennt nach Vertriebswegen

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Der Wettbewerb auf den westlichen und zentraleuropäischen Märkten für Handelsbelags-Produkte ist sehr intensiv und aggressiv. Die Situation bei elastischen Bodenbelägen ist geprägt von hohen freien Kapazitäten und stagnierenden Volumina. Zudem belastet die anhaltende Kaufzurückhaltung der Verbraucher die Bilanzen der Unternehmen. Eine klare Strategie in Fragen des Sortiments, der Vertriebspolitik und des Marketings ist in dieser Situation unumgänglich. Vor diesem Hintergrund hat Tarkett Sommer die Vertriebsstrategie restrukturiert mit den Zielen:
– die Endverbraucher besser über die Produkte zu informieren,
– qualitativ hochwertige Marken auf den Märkten zu entwickeln,
– die Marktposition auszubauen,
– den Wiedererkennungswert für die Kunden zu steigern.
„Um diese Ziele zu erreichen, haben wir unsere beiden Handelsmarken komplementär aufgestellt“, erklärt Wolfgang Sosnowski, der vor Kurzem die Gesamtverantwortung für den Bereich Handel Deutschland übernommen hat (siehe auch Interview). „Diese beiden Marken werden künftig nicht mehr im Wettbewerb zueinander stehen.“
Künftig wird damit die Marke Tarkett dem Großhandel und dem Facheinzelhandel vorbehalten bleiben. Die Marke Sommer dagegen wird in Auftritt und Sortiment zugeschnitten auf die Bau- und Heimwerkermärkte sowie die Fachmärkte und die Discounter.
Dazu wurde die Vertriebsorganisation neu strukturiert und das Produktportfolio mit unterschiedlichen Preisniveaus entsprechend ausgerichtet. 
Neue Logos
Um diese neue Ausrichtung auch nach außen zu signalisieren, wurden die Logos neu gestaltet. „Das neue Logo Sommer Floors & Ideas hat jetzt einen höheren Erkennungswert“, meint Sosnowski, „es ist dynamischer und aggressiver und passt deshalb besser zur modernen Vertriebsschiene.“ Auch im Internet soll die Markentrennung deutlich werden durch zwei getrennte Portale. Auf dieser Basis sollen bereits Anfang des kommenden Jahres B2B-Verbindungen mit den Handelspartnern möglich sein. „Wir erwarten“, ist Sosnowski optimistisch, „dass sich durch die Schärfung des Markenprofils in Kombination mit den angepassten Produktanforderungen und segmentorientierten Vertrieben ein Volumenwachstum erzielen lässt.“
Panorama und Trendy
Tarkett Sommer vertritt die Philosophie, dass jeder Raum, dass jedes Ambiente ganz speziellen Bedürfnissen gerecht werden und zum individuellen Lebensstil passen muss. In der modernen Innenarchitektur wird jeder Raum ein „Lebensraum“, der nicht nur von der Funktionalität, sondern auch von dekorativen…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch