diy plus

„Ausschlaggebend war das Produkt“

Ein gutes Produkt reicht heute nicht mehr aus, um erfolgreich zu sein. Das weiß man auch bei Koll Innendeko und erarbeitete für eine neue Gardinenstange ein umfassendes Marketingkonzept

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
„Innovative Produkte werden immer verkauft“, ist sich Hans Koll sicher. Das bedeutet, dass es gerade in konjunkturell schwachen Zeiten wichtig ist, durch neue und innovative Produkte den Endverbrauchern adäquate Lösungsmöglichkeiten zu bieten. Koll Innendeko, Ketsch, ist sich sicher, mit einer neuen Gardinenstange ein solches Produkt im Angebot zu haben.
Die zweite Generation
Die Firma Koll Innendekor wurde 1959 von Heinz Koll für die Produktion von Gardinenstangen in Schwetzingen gegründet. Dabei spezialisierte sich das Unternehmen von Anfang an auf Federklemmstangen. Dieses Sortiment wurde mit den Jahren ausgebaut und verfeinert. 1964 erfolgte zunächst der Umzug nach Ketsch und 1980 schließlich an den heutigen Standort im Industriegebiet Ketsch. 1974 übernahmen die beiden Söhne Hans und Wolfgang Koll von ihrem Vater das Unternehmen, das heute 25 Mitarbeiter beschäftigt.
Lange Jahre spezialisierte sich die Firma ausschließlich auf den Fachhandel. Doch als das Thema Innendekoration mit der Entdeckung der Zielgruppe Frauen auch in die Bau- und Heimwerkermärkte einzog, machte man sich auch bei Koll Gedanken über eine Neuorientierung in der Vertriebspolitik.
Dann wurde mit Presto-line ein Produkt neu ins Sortiment genommen, von dem man sich viel verspricht. „Die Güte des Produktes gab letztlich den Ausschlag, dass wir den Versuch wagten, auch in Bau- und Heimwerkermärkten Fuß zu fassen“, sagte Geschäftsführer Hans Koll. Presto-line ist eine übliche Federklemmstange, die jedoch mit eine speziellen Halterung ausgestattet ist, mit der die Gardine mehr vom Fensterrahmen weggerückt wird. „Das ergibt ein eleganteres Bild“, so Koll.
Komplettes Marketingkonzept
Mit einem guten Produkt allein ist heute allerdings ein Markterfolg keineswegs sichergestellt, weiß man auch bei Koll. Deshalb entwickelte man, zusammen mit einer Werbeagentur, ein maßgeschneidertes SB-Konzept. Auf der Verpackung wird das Produkt einfach und nachvollziehbar erklärt. Piktogramme weisen darauf hin, dass keine Bohrung nötig ist und auch kein Kleber, keine Haken oder Schrauben. Gleichzeitig finden sich Hinweise über die Länge der Gardinenstange und die Größen, die angeboten werden (von 30/40 cm bis 100/130 cm). Auf der Rückseite der Verpackung wird schrittweise die Montage erläutert: und zwar sowohl in Piktogrammen als auch in einer sprachlichen Version. Angeboten wird Presto-line auch in unterschiedlichen Designs, zum Beispiel in Kombinationen aus Weiß  und Messing oder auch ganz in Nickel.
Videos…
Zur Startseite
Lesen Sie auch