diy plus

„Es gibt Riesenmöglichkeiten in unserer Branche“

Der BHB und neun Baumarktbetreiber warben auf einer gemeinsamen Veranstaltung im Rahmen der Practical World für Ausbildung und Karriere im DIY-Einzelhandel

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Es ist nicht das beste Image, das der Einzelhandel und speziell die Bau- und Heimwerkerbranche bei Berufsanfängern hat. Dem will man im BHB abhelfen: Das Berufsforum „Karriere: Do It Yourself“ im Rahmen der Practical World ist ein Schritt in diese Richtung.
Rund 270 Lehrer, Berufsberater und andere Multiplikatoren sind am gestrigen Messe-Dienstag in den großen Rheinsaal gekommen, dazu rund 50 Schülerinnen und Schüler. Die Baumarktunternehmen Obi, Max Bahr, Hornbach, Hela, EMV-Profi, E/D/E, Knauber und Globus informierten sie an eigenen Ständen, die zum Teil hochkarätig aus den Reihen der Geschäftsführung besetzt waren, über ihr Angebot an Ausbildungsberufen.
Aufbaustudium und MBA
Außerdem waren der GD Holz und die Akademie Bauen und Wohnen vertreten, die Zusatzausbildungen und Aufbaustudiengänge, Diplom-Abschlüsse und den Master of Business Administration (MBA) als Karrierebausteine vorstellten.
„Es gibt Riesenmöglichkeiten in unserer Branche“, rief BHB-Vorsitzender und Obi-Gründer Manfred Maus den Gästen zu. „In dem Wort Dienstleistung liegt die Zukunft. Hier werden die Arbeitsplätze geschaffen“, warb Maus für die Berufe im Einzelhandel, sprach über die Bedeutung der Auslandsmärkte, ermutigte zum Sprachenlernen – und vergaß neben dem Stichwort „Dienen“, das der Dienstleistung zugrunde liegt, auch nicht das Verdienen.
Den Faden nahm auch die Vizepräsidentin des Landesarbeitsamtes NRW, Christiane Schönefeld, auf und dankte dem Verband ausdrücklich für sein Engagement. Die Veranstaltung dokumentiere überzeugend, welche Ausbildungsmöglichkeiten und Karrierechancen in dieser Branche bestehen – auch wenn andere Berufe vermeintlich schicker erscheinen.
Das Berufsforum ist nicht die erste Aktivität, die der BHB in Sachen Ausbildung angegangen ist. Bereits im vergangenen Jahr hat er die Schüler der Gesamtschule Bonn-Bad Godesberg gebeten, eine Werbekampagne für die Ausbildung im DIY-Einzelhandel zu kreieren. Das Ergebnis wurde auf dem Forum vorgestellt.
In ihrem Werbespot arbeiteten die Schüler mit dem Stilmittel des Kontrastes: Auf der einen Seite ein langweiliger Tag im Büro, auf der anderen Seite der interessante Arbeitstag einer jungen Auszubildenden im Baumarkt.
Chinesische Weisheit
BHB-Vorstandsmitglied und Hagebau-Geschäftsführer Michael Baumgardt nutzte die Gelegenheit, die Schüler, die zur Vorbereitung ein viertägiges Praktikum in einem Baumarkt absolviert hatten, nach ihrer Sicht auf den Baumarkt zu befragen. Mit sicherem Blick erkannten die potenziellen…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch