diy plus

Kernsortiment Schalter

Schalter sind die Kernkompetenz des Elektroanbieters Interbär. Doch immer wieder wird das Produktprogramm durch innovative Neuheiten erweitert

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Das Kernsortiment besteht aus Schaltern aller Art. Damit hat Interbär angefangen und damit versteht man sich nach wie vor auch als einer der führenden Anbieter. Natürlich wurde dieses Thema von dem Unternehmen aus Schalksmühle inzwischen auch ausgeweitet. Zum Beispiel um das Thema Kindersicherheit, ein Bereich, der immer wichtiger wird. Hier findet sich beispielsweise das Produkt „Teddy-Duo“, das gleichzeitig als Orientierungslicht und als Steckdosenschutz dient. Um Kindersicherheit geht es ebenfalls bei einem Kindersafe, mit dem Türen oder Schubladen abgesichert werden können. Auch Drehknöpfe sind inzwischen mit einem Mechanismus ausgerüstet, die Kinder schützen soll, indem sich der Drehknopf nur bedienen lässt, wenn er 2,5 mm nach innen gedrückt wird.
Interbär in Schalksmühle bietet ein differenziertes Programm im Bereich Elektro.
Zwischenschalter und Dimmer
Ein weiteres wichtiges Thema im Produktportfolio sind Zwischenschalter. Diese werden in unterschiedlichen Designs angeboten: beispielsweise in Kugelform, als Tretschalter oder auch als normaler Wippenschalter in unterschiedlichen Farben. Erweitert und ergänzt wird dieses Thema durch Schnur-Zwischendimmer in unterschiedlichen Designs und Watt-Stärken.
„Klemm-Tec“ dient der Stützung schwerer Akkus in Steckdosen.
Aktuell im Programm findet sich der sogenannte „Klemm-Tec“. Damit lässt sich das Maß einer normalen Schuko-Steckdose auf das Eurosteckmaß reduzieren. Der Effekt: Schwere und auch leichte Netzgeräte, die fast immer eine Eurosteckeraufnahme haben, werden in der Schuko-Steckdose gestützt und hängen nicht durch ihr Gewicht nach unten durch.
Als Handelsunternehmen verselbständigt Interbär Elektrozubehör ist hervorgegangen aus dem Bär Elektrowerk. 1990 wurde damit der Bereich Handel verselbstständigt. Bedient werden Baumärkte, der Versandgroßhandel, der Elektrohandel und Ersatzteilfirmen. Exportiert wird in nahezu alle Länder Europas. Eigene Vertretungen existieren in Österreich und der Schweiz, in Portugal, den Benelux-Staaten, Frankreich und Schweden.
Als Orientierungslicht und Steckdosenschutz nicht nur für das Kinderzimmer dient „Teddy-Duo“.
Geplante Neuheiten
Auch künftig soll das Programm weiter ausgebaut werden. Was aktuell auf der Agenda steht, so Thieltges weiter, sei das Thema Licht in Verbindung mit Energie sparen, konkret LED (Licht Emittierende Diode). LED zeichnet sich durch eine geringe Wärmeentwicklung und damit verbunden mit einem geringen Stromverbrauch aus sowie durch eine lange…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch