diy plus

Kompetente Präsentation – Zeit für Gespräche

Als konzentrierter Termin für Presse, Fernsehen und Rundfunk wurde der IVG-Medientag im vergangenen Jahr erstmals durchgeführt. An der zweiten Auflage der auf Anhieb erfolgreichen Veranstaltung beteiligten sich 80 Medienvertreter und 23 ausstellende IVG-Mitgliedsfirmen

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Der Auenplatz der Kölnmesse war Schauplatz des zweiten IVG-Medientags.
Sechs Mitgliedsunternehmen mehr als im Vorjahr präsentierten sich auf dem Auenplatz im Gelände der Kölnmesse. Die einheitlich großen Präsentationsstände mit jeweils neun m2 Grundfläche boten den Medienvertretern Platz und Raum mit den Firmenvertretern ins Gespräch zu kommen. Dass dieses auf den Branchenmessen nicht immer leicht ist, weiß man ja aus Erfahrung: Selten sind die Ansprechpartner an allen Messetagen anwesend, oft stehen auch Listungsgespräche mit den Kunden stärker im Vordergrund – die Vertreter der Presse werden da leicht mal vernachlässigt. Dieses Manko abzustellen, war der Grundgedanke des IVG-Medientags. „Der Tenor aller Anwesenden war eindeutig: Alle kommen gerne wieder“, so eine Mitteilung der IVG im Anschluss des Medientags. Weiter heißt es: „Wir rechnen zur nächsten Veranstaltung am 23. März 2004 mit bis zu 30 Mitgliedsfirmen und einer weiteren Steigerung der Medienvertreter.“
Moderiert vom Fernsehjournalist Andreas Bönte fanden drei Referate und eine Talkrunde mit den Referenten statt.
Für das vergangene Jahr schätzt die IVG den deutschen Freizeitmarkt Garten auf knapp 8,5 Mrd. €. In einer Mitteilung heißt es: „Diese Einschätzung auf Verbraucherpreisniveau beruht auf eigenen Berechnungen und Daten aus dem BBE-Branchenreport Garten. Den größten Marktanteil mit 53 Prozent im Gesamtmarkt macht demnach das „Lebende Grün“ aus. Allein 40 Prozent davon entfallen auf Topfpflanzen, mit einem Marktvolumen von 3,2 Mrd. €. Die nächstgrößeren Einzelmarktsegmente sind die Marktbereiche Gartengeräte und Gartenmöbel – Marktsegmente, die auch über die IVG repräsentiert werden.
Hartman-Gartenmöbel, Lemgo, kündigte eine DIY-Schiene an hochwertigen Gartenmöbeln an.
Der Gartenbedarfsmarkt insgesamt umfasst dabei sowohl Gebrauchsartikel, wie die Gartengeräte, als auch Verbrauchsprodukte, wie Erden, Dünger und Pflanzenschutz.“ Die IVG setzt nun auf einen stabilen Freizeitmarkt Garten und ein positives Marktumfeld nach dem Motto „Garten schlägt Konjunktur“. Denn das Gartenhobby wird als Freizeitaktivität immer beliebter: „Beschäftigten sich 1999 noch 31 Prozent der Haushalte gerne mit Gartenarbeit in ihrer Freizeit, waren es 2002 bereits 43 Prozent“, so Karl Georg Mielke, Mitglied des Vorstandes der Industrievereinigung Gartenbedarf. In Deutschland gibt es nach BBE/IVG-Angaben rund 19,5 Millionen Gartenhaushalte. Die IVG erwartet einer Studie zufolge bis 2010 bei den Gartenhaushalten eine…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch